Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
22.03.2016

Alarmierende Entwicklung in Regensburg

Die Situation in Regensburg kann man getrost als verrückt beschreiben. In der reichen Stadt in Bayern ist eigentlich alles im grünen Bereich. Dennoch sind in der Donaumetropole immer mehr Menschen auf ein Produkt wie ein Onlinekonto ohne Schufa angewiesen. Oft ist die Rede davon, dass die Situation in der Stadt „besorgniserregend“ sei. Die Mittelbayrische Zeitung hat zuletzt immer wieder über die finanzielle Situation einiger Regensburger berichtet. Diese ist besonders im unteren Bereich wohl äußerst schwierig, wie die Zeitung schreibt. Fast 12.000 Regensburger sind demnach überschuldet – das ist deutlich mehr als in Bayern üblich. Wirklich erklären kann man die Situation allerdings kaum, denn in Regensburg sollten eigentlich eher weniger als überdurchschnittlich viele Menschen auf ein Online-Konto ohne Schufa angewiesen sein, um die Privatinsolvenz noch irgendwie zu verhindern. Die Schuldnerquote in Regensburg liegt mittlerweile bei fast zehn Prozent und ist 2015 erneut – und zwar stark – gestiegen. Eine ähnliche Entwicklung lässt sich in Bayern sonst kaum irgendwo beobachten.

Regensburg entwickelt sich antizyklisch

© Radu Razvan Gheorghe | Dreamstime Stock Photos

Dass in Regensburg immer mehr Menschen auf ein Online Konto ohne Schufa angewiesen sind, überrascht durchaus. Die Entwicklung ist nämlich absolut antizyklisch zur Entwicklung in vielen anderen bayrischen Städten. Selbst im nahegelegenen Landkreis Regensburg Land ist die Entwicklung deutlich besser. Dort gibt es nicht nur keinen Anstieg der Menschen, die mit einer Überschuldung kämpfen müssen. Nein, die Zahlen sind 2015 sogar zurückgegangen. Dasselbe Bild lässt sich in fast allen anderen Landkreisen in Bayern beobachten. Nur eben nicht in Regensburg, wo Schuldnerberatung und Produkte wie das Online Konto ohne Schufa derzeit eine Hochkonjunktur erleben. Bleibt nur die Frage nach dem Warum?

Äußerst gute wirtschaftliche Situation

So verwirrend sind die Zahlen aus Regensburg insbesondere deshalb, weil die wirtschaftliche Situation der Stadt eigentlich ausgezeichnet ist. Die Wirtschaft in Regensburg wächst seit Jahren stetig, mehrere große Unternehmen haben Fabriken in der Donaumetropole. Zudem gibt es eine boomende Universität mit mehr als 20.000 Stunden. Die Arbeitslosigkeit ist deutlich niedriger als im deutschlandweiten Schnitt. Eigentlich sollte in Regensburg alles glänzen – von einem Onlinekonto ohne Schufa sollte nicht einmal die Rede sein. Doch dem ist komischerweise nicht so, was sich schlichtweg nicht nachvollziehen lässt. Das liegt auch daran, dass die Arbeitslosigkeit in Regensburg niedriger ist als in fast allen anderen Teilen von Deutschland. Kaum jemand ist in der Donaumetropole ohne Job. Eines der Hauptargumente für Überschuldung fällt damit schon einmal weg. Was könnten also noch Gründe für die Situation in Regensburg sein?

Große Schere zwischen Arm und Reich

Experten gehen davon aus, dass die Situation in Regensburg sich durch die immer weiter aufgehende Schere zwischen einem armen und einem reichen Teil der Bevölkerung erklärt. Demnach verdienen die oberen Schichten an der wirtschaftlichen Entwicklung Regensburgs proportional dazu, die unteren Schichten dagegen verlieren. Das führt dazu, dass immer mehr Verbraucher mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben, während andere sich ein angenehmes Leben machen können. Dadurch, dass in Regensburg seit Jahren die Preise stark steigen, können sich Geringverdiener scheinbar immer seltener einen normalen Lebensstandard leisten. Stattdessen müssen sie eine Schuldnerberatung aufsuchen und auf ein Produkt wie das Online-Konto ohne Schufa setzen – eine alarmierende Entwicklung.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews