Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
10.09.2014

Apple Pay macht kontaktloses Bezahlen möglich

Bereits im Vorfeld wurde heftig spekuliert, welche Neuerungen Apple auf den Markt bringen wird. Seit gestern nun offiziell: Apple Inc. steigt mit iPhone 6, iPhone 6 Plus und der Apple Watch in die moderne Welt des Mobile-Payment ein. Dieser Innovation folgen bereits Firmen wie Google oder Vodafone. Visa, MasterCard und American Express ziehen mit am Strang Der neue Dienst heißt Apple Pay und wird in Kooperation mit den führenden Kreditkarten-Unternehmen Visa, MasterCard und American Express im Oktober vorerst in den USA starten. Wo andere Firmen viel Geld und Aufwand in ihr Marketing stecken müssen, bringen Apple-Kunden diese Welle selbst ins Rollen. Für beide Seiten ein durchaus guter Deal, da Apple Inc. bereits über mehrere Millionen Kreditkarten-Daten von Kunden verfügt. Einfach. Schneller. Mobile-Payment. Voraussetzung für eine kontaktlose Transaktion ist die Integration der NFC-Technologie (near field communication). Samsung und Nokia arbeiten bereits damit. Die Sparkassen in Deutschland arbeiten bereits unter dem Synonym „Girogo“ mit den NFC-Chips. Die Umstellung ist in vollem Gange. MasterCard will bis 2020 das kontaktlose Bezahlen standardisieren. Die notwendigen Kundendaten zur Zahlung werden über einen Chip und eine Antenne über kurze Distanzen (ca. 4 cm) via speziell gefertigter Lesegeräte ausgelesen. Persönliche Daten werden nicht übertragen. Weder Händler noch Apple erhalten Informationen über den Einkauf. Die Zahlung via iPhone bzw. Apple Watch ist innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen. Und Zeit ist heutzutage kostbar. Apple bleibt dem Fingerabdruck treu Fortan funktioniert Apple Pay über eine App, welche mit der Identifikation durch den Fingerabdruck-Sensor reagiert und so Zahlungen abwickelt. TAN- und PIN-Nummern entfallen bzw. verstärken gegebenenfalls die Sicherheit. Dem ersten Anschein nach ist Apple Pay eine sichere Bezahloption. Der persönliche Fingerabdruck ist einzigartig, ein gestohlenes iPhone wird dadurch für den Täter unbrauchbar. Noch steht Apple Pay dem deutschen Markt nicht zur Verfügung, doch Datenschützer werden auch hier wieder zu Wort kommen wollen, denn schon ein freiwilliger Fingerabdruck wird auf dem deutschen Personalausweis oftmals abgelehnt. Wie sich diese Innovation in der Zukunft entwickelt und wann Apple Pay den europäischen Markt erreicht wird die Zeit zeigen.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews