Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
11.08.2017

Armut zeigt sich am besten an Einzelfällen

Bildquelle: © Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Mit einem Produkt wie dem Online Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung kämpfen in Deutschland nicht gerade wenige Menschen gegen finanzielle Probleme. Viele davon würden sich auch selbst als arm einschätzen. Nicht gerade selten reicht das Geld gerade so zum Überleben – für besondere Anschaffung ist kein Geld da. Dennoch gelten diese Menschen statistisch gesehen nicht zwingend als arm. Ein passendes Beispiel liefern die Kieler Nachrichten. Sie berichten über eine 79-jährige Frau, die auch im hohen Alter noch auf Unterstützung von einer Schuldnerberatung und einem Online Konto hone Schufa angewiesen wäre. Sie hat gerade erst die Privatinsolvenz hinter sich gebracht.

Keine Chance auf höhere Bildung

Gewissermaßen beginnt die Miesere der Frau mit einer Sache, die viele Menschen später in finanzielle Probleme bringt: der fehlenden Chance auf höhere Bildung. Statistisch gesehen müssen deutlich mehr Menschen mit niedriger oder mittleren Bildung auf ein Online Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen als Verbraucher mit Abitur oder einem Studienabschluss. Doch vielen Menschen – gerade Frauen – war es vor einigen Jahrzehnten aus finanziellen oder gesellschaftlichen Gründen überhaupt nicht möglich, eine höhere Bildung zu erwerben. Wer diese Chance nie hatte, der konnte in den meisten Fällen auch nie dieselben Rentenbeiträge in die Kasse einzahlen wie andere Verbraucher. Ein großes Problem, das aber nur einer von vielen Faktoren ist.

Kein Geld mit dem falschen Partner

Von einem falschen Partner würde die 79-Jährige aus dem Kieler Beispiel nicht sprechen. Sie hat sich allerdings in einem Mann ohne Vermögen verliebt. Dieser machte sich später selbstständig und verdiente durchaus gutes Geld. Doch dann kam alles andere – eine schwere Krankheit, später der Tod. Für die Frau wurde die Belastung immer größer, die Schulden immer höher. Obwohl sie vier Kinder großgezogen hat und ihnen alle Wünsche erfüllt hat, reichte das Geld irgendwann nicht mehr, um das Haus zu halten. Sowohl auf der Massagepraxis des Mannes als auch auf dem Haus waren zum Zeitpunkt des Todes noch Kredite. Diese konnte die Frau alleine nicht aufbringen und musste in die Privatinsolvenz – ein schwieriges Schicksal, besonders im hohen Alter.

Selbstständigkeit als weiteres Problem

Dazu kommt, dass sie sich mit 50 Jahren dazu entschlossen hat, ihren guten Job im Öffentlichen Dienst aufzugeben und sich stattdessen selbstständig gemacht hat. Zwar lief es immer gut, doch das ist nicht genug. Die Frau zahlte nicht mehr in die Rentenkasse ein und verzichtete zudem auf ihre Zusatzrente aus dem Öffentlichen Dienst. Als die Privatinsolvenz dazukam, wurde dann schlagartig klar, dass die Rente möglicherweise nicht zum Überleben reichen wird. In dieser Situation wären ein Online Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung eine gute Lösung. Die Frau hat es auch so geschafft und hat die Privatinsolvenz mittlerweile hinter sich gebracht. Zum Leben bleibt ihr allerdings dennoch nicht viel.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews