Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
25.12.2015

Auf die Anforderung einer Schufa-Selbstauskunft sollte man in keinem Fall verzichten

Die Bonität gehört zu den wichtigsten Dingen, wenn man ein entspanntes Leben führen will. Dennoch nehmen die Bonitätsprüfung nur die wenigsten Deutschen auch wirklich ernst. Eine Schufa-Selbstauskunft holt nicht einmal ein Viertel aller Deutschen regelmäßig ein. Anstatt die jährlich kostenlose Auskunft anzufordern, haben viele Verbraucher bislang noch überhaupt nicht von der vor einigen Jahren veränderten Gesetzeslage, die kostenlose Auskünfte vorschreibt, Gebrauch gemacht. Man will sich endlich mal etwas gönnen: Einen angenehmen Urlaub, ein neues Auto oder sogar der ganz große Wurf: Die eigene Immobilie. Doch dann kommt der Schock. Die Hausbank verwehrt einem den Kredit, weil die Bonität zu schlecht ist. Viele Verbraucher fallen in einem Moment wie diesem zuerst in eine Art Schockzustand. Vielfach kann man sich nicht recht erklären, warum die Schufa Score so schlecht ist. So oder so ähnlich verlaufen viele Fälle, in denen Menschen auf einmal doch Interesse an ihrer eigenen Bonität entwickeln. Doch oft ist es zu diesem Zeitpunkt schon viel zu spät, denn nur wer regelmäßig eine Schufa-Auskunft anfordert, hat auch wirklich immer einen Überblick über die eigene Bonität.

Schufa-Selbstauskunft ist jedes Jahr einmal kostenlos

© Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos

Wer beispielsweise auf ein Onlinekonto ohne Schufa setzt, der braucht die Schufa-Selbstauskunft im Normalfall nicht. Doch das heißt noch lange nicht, dass man die Auskunft nicht dennoch beantragen sollte. Genau das kann nämlich viele Vorteile haben, besonders dann, wenn fehlerhafte Einträge in der Bonitätsauskunft auftauchen. So verhindert man, dass man erst eine Ablehnung oder gar eine komplette Demütigung in der Bankfiliale erhält. Eine Löschung ist meist relativ einfach möglich, wenn man nachweisen kann, dass ein Eintrag falsch ist. Ist man aber zu spät dran, wird die Zeit oft zum Problem. Eine Löschung kann durchaus einige Wochen dauern. Wenn man dringend einen Kredit aufnehmen will, kann das oft viel zu spät sein.

Bonität relevant für die Kreditzinsen

Auch wenn die eigene Bonität ziemlich gut sein sollte und man aus Überzeugung auf ein Produkt wie das Online-Konto ohne Schufa setzt, sollte man nicht vergessen, die Schufa-Selbstauskunft regelmäßig anzufordern. Einmal in einem Turnus von zwölf Monaten ist diese nämlich immer kostenlos, sofern man sie online bei der Schufa beantragt. Die Bonität spielt bei Krediten nicht nur eine Rolle bei der Frage, ob man einen Kredit erhält oder nicht, sondern auch bei den Zinsen. Wer die Bonität also auf die leichte Schulter nimmt, der geht das Risiko ein, deutlich schlechtere Kreditzinsen zu erhalten als in einem Szenario mit lupenreiner Schufa. Gerade deswegen sollte man sich in jedem Fall darum bemühen, immer einen Überblick zu behalten und so falsche oder veraltete Einträge entfernen zu lassen.

Viel Nachholbedarf beim Thema Bonität

Allgemein haben die Deutschen viel Nachholbedarf bei den Themen Schufa und Bonität. Nur die wenigsten Verbraucher wissen auch nur ansatzweise, wie ein Bonitätswert zustande kommt. Das führt dazu, dass viele falsche Fakten über die Schufa kursieren. Wichtig sind aber allen voran die Kredithistorie, also Kredite und Rechnungen der Vergangenheit, und die aktuelle Lage. Letztere bezieht sich auf aktuell laufende Kredite, die Anzahl der Girokonten und Kreditkarten sowie deren Kredit- beziehungsweise Überziehungsrahmen. Wer in diesen Bereichen keinerlei Probleme hat, der kann davon ausgehen, dass die Bonität absolut in Ordnung ist. Auf die Anforderung einer Schufa-Selbstauskunft sollte man aber dennoch keineswegs verzichten.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews