Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
19.08.2014

Bürger zeigen Unsicherheit bezüglich neuer Rechtslage bei der Privatinsolvenz

Die Regelungen des neuen Insolvenzrechts scheinen noch nicht alle Schuldner verstanden zu haben. Wie die junge Welt berichtet, wird die Verbraucherzentrale daher ihre Hotline zum Thema Verbraucherinsolvenz auch weiterhin betreiben. Eigentlich sollte diese im August eingestellt werden, der hohen Nachfrage wegen wurde der Termin nun verschoben. Eine Privatinsolvenz ist für Betroffene immer ein schwerer Schritt. Den rechtlichen Durchblick behalten trotz der Hilfe von Insolvenzrechtsanwälten nicht immer alle Schuldner. Das überrascht wenig, denn die Regelungen sind in vielen Fällen schwer zu verstehen – besonders dann, wenn Betroffene keine juristische Vorbildung aufweisen können. Bislang hat sich der Gesetzgeber diesem Problem allerdings nicht angenommen. Das zeigen auch die Neuregelungen zur Privatinsolvenz. Der neue Gesetzestext wurde ähnlich schwierig formuliert wie das vorangehende Dokument. Für den Laien lässt sich im Falle einer Privatinsolvenz entsprechend nicht immer durchblicken. Verbraucherzentrale Berlin schaltet Hotline Um den Schuldnern das Leben mit der Privatinsolvenz zumindest ein wenig einfacher zu machen, hat die Verbraucherzentrale Berlin eine Hotline geschaltet, die Aufklärung bei rechtlichen Fragen bringen soll. Eigentlich wurde die Hotline ins Leben gerufen, um erste Fragen zum neuen Insolvenzrecht zu beantworten. Entsprechend wurde auch geplant, dass die Hotline Mitte August eingestellt wird. Das passiert nun allerdings nicht, denn wie die junge Welt berichtet, ist die Nachfrage für eine unverbindliche Beratung weiterhin enorm hoch. Die Verbraucherzentrale hat sich deswegen entschieden, das Angebot noch bis mindestens Ende August weiterlaufen zu lassen. Unsichere Schuldner können an zwei Wochentagen anrufen Wer auf der Suche nach einer persönlichen Beratung ist, gleichzeitig aber keine Beratungsstelle aufsuchen will, dem steht das Angebot der Verbraucherzentrale an zwei Wochentagen zur Verfügung. Freigeschaltet ist die Hotline unter der Telefonnummer 030 / 21485180 montags zwischen 10 und 12 Uhr sowie donnerstags zwischen 14 und 16 Uhr. Die Fachleute beantworten Interessierten dabei alle Fragen zur neuen Rechtslage, die seit dem 1. Juli gilt. Wie die Verbraucherzentrale auf der eigenen Website veröffentlicht hat, wurde das Angebot in den letzten Wochen sehr gut angenommen. Auf eine telefonische Beratung hätte oftmals auch eine persönliche Erstberatung stattgefunden, so die Verbraucherzentrale Berlin. Probleme mit der Schufa sind unabhängig vom neuen Gesetz Das neue Gesetz bringt derweil leider keine Erleichterungen, was den Schufa-Eintrag angeht. So können auch die Berater der Verbraucherzentrale Berlin keine Hilfe anbieten, wenn Schuldner Probleme mit einem Mietvertrag oder einem Bankkonto haben. Die Hotline steht nur für Fragen zur rechtlichen Problematik, die sich mit der neuen Gesetzeslage ergibt, zur Verfügung. Wer Probleme mit der Schufa hat, der kann sich mit einem Onlinekonto einen kleinen finanziellen Spielraum verschaffen. Dieses Konto gibt es ohne Bonitätsprüfung. Das Girokonto bietet dabei all die Funktionen, die Kunden auch von einem gewöhnlichen Bankkonto gewohnt sind. Auch eine Kreditkarte von MasterCard erhalten Schuldner mit dem Onlinekonto ohne Bonität.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews