Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
02.01.2015

Das Traumschiff taumelt in die Insolvenz

Das Traumschiff ist für viele das Sinnbild einer heilen Welt. Eine Kreuzfahrt zu den schönsten Plätzen der Erde mit bestem Essen und toller Unterhaltung. Doch auch das Traumschiff hat eine Fassade. Das Schiff, auf dem die Sendung des ZDF in den letzten Jahren gedreht wurde, die MS Deutschland, ist hoch verschuldet. Das Traumschiff ist zu einem Sinnbild anderer Art geworden. Träume von größerem Reichtum, einem besseren Leben oder einem schönen Haus – jeder hatte sie schon. So auch die Reederei Peter Deilmann, die mit der MS Deutschland vor einigen Jahren ein Flaggschiff in die Flotte aufgenommen hat. Die MS Deutschland sollte zum Durchbruch, ja zu internationaler Bekanntheit verhelfen. Am Ende hat sie nur zu einem verholfen, der Privatinsolvenz. Das Schiff, auf dem über mehrere Jahre die Sendung „Das Traumschiff“ gedreht wurde, ist allein mit einem Schuldenstand von 60 Millionen Euro belegt. Das Insolvenzverfahren hat gerade eben erst für eine Absage einer geplanten mehrmonatigen Weltrundfahrt gesorgt. Der Traum ist der MS Deutschland ist geplatzt – Traumschiff hin oder her. Auch Privatpersonen scheitern bei ihren Träumen

© Helen West | Dreamstime Stock Photos

Und dennoch bleibt die MS Deutschland als Traumschiff ein Synonym für viele Deutsche. Auch viele Privatpersonen scheitern bei der Existenzgründung oder der Erweiterung der eigenen Firma – auch hier steht am Ende oft nichts anderes als die Privatinsolvenz. Wenn Träume scheitern, brauchen viele Menschen einen starken Partner, um auf den Beinen zu bleiben. Dieser ist das Onlinekonto, denn dieses gibt es auch bei einem negativen Schufa-Eintrag. Selbst ein hoher Schuldenbetrag, der durch eine Insolvenz oder sonstige Verschuldung angehäuft wurde, ist kein Hindernis. Das Online-Konto ist der perfekte Rettungsanker, der in schweren Zeiten hilft, nicht davonzutreiben. Die MS Deutschland kann auf einen solchen wohl nicht setzen, das Ende der Reihe „Traumschiff“ ist für die MS Deutschland zumindest besiegelt – weitergehen soll es auf einem anderen Kreuzfahrtschiff. Schulden sind nicht das Ende der Welt Wer privat Schulden machen muss, sollte allerdings nicht den Kopf in den Sand stecken. Dank professioneller Hilfe von einer Schuldnerberatung und einem fairen Partner wie dem Online-Konto lässt sich ein Weg durch die Verschuldung meist recht einfach aufzeichnen. Schuldenabbau ist zwar nie einfach, wenn gleichzeitig aber einfache finanzielle Dienstleistungen wie Überweisungen, Daueraufträge oder Lastschriften problemlos erledigt werden können, ist der Abbau von Schulden deutlich leichter zu machen. Auch die MS Deutschland wird nach dem Ende des Insolvenzverfahrens wohl weiterhin im Wasser bleiben. Ob unter demselben Namen und weiterhin für dieselbe Reederei ist momentan noch offen – das Kreuzfahrtschiff enormen Ausmaßes ist aber deutlich zu modern, um bereits seinen Lebensabend erreicht zu haben. Für den Schuldenabbau ist es nie zu spät Auch die Wiedergeburt der MS Deutschland, die zweifellos kommen wird, sollte für private Schuldner sinnbildlich stehen. Egal in welchem Alter man privat Schulden machen musste, den Kopf in den Sand zu stecken hilft nie. Dank professioneller Hilfe und einem transparenten Partner wie dem Onlinekonto lassen sich Schulden immer bekämpfen – egal ob im hohen Alter oder in jungen Jahren. Der Abbau lässt sich im höheren Alter oft sogar leichter machen, immerhin findet sich mit einer guten Ausbildung schnell wieder ein Job, der beim Schuldenabbau zweifelsohne hilft. Mit einem Online-Konto stellen auch Gehaltseingänge kein Problem mehr dar – dem finanziellen Neustart steht entsprechend nichts mehr im Wege. So ist ein Auftauchen aus dem Schuldensumpf wie bei der MS Deutschland ohne Probleme möglich.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews