Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
03.06.2015

Der Traum von der eigenen Immobilie birgt einige Gefahren

In einem aktuellen Artikel klärt der Bayrische Rundfunk über viele Mythen rund um den Immobilienkauf auf. Das ist wichtig, denn die derzeit niedrigen Zinsen verlocken viele Menschen zu Kaufentscheidungen, die sie unter normalen Umständen nicht getroffen hätten. Das führt dazu, dass einige Immobilienkäufer in die Überschuldung oder sogar die Privatinsolvenz abrutschen.

© Johanna Goodyear | Dreamstime Stock Photos

Immer häufiger setzen Menschen auf ein Onlinekonto ohne Schufa, weil sie auf Grund eines Immobilienkaufs in eine finanzielle Schieflage geraten sind. Da passt es, dass der Bayrische Rundfunk einen aktuellen Artikel „Gefährlicher Billigzins“ nennt. Das angesprochene Thema ist derzeit relevanter als je zuvor, denn die Zinsen befinden sich auf einem historischen Tiefstand. Überall im Land wird gebaut was das Zeug hält, denn viele private und institutionelle Anleger sehen ihr Geld nur in Immobilien sicher angelegt. Wer sich dem Hype anschließen will, der sollte allerdings einige Dinge beachten. Ansonsten könnte das Online-Konto mit eingebauter Schuldenbremse irgendwann der letzte Ausweg sein, um nicht in die Privatinsolvenz abzurutschen und die Immobilie wieder zu verlieren.

Die eigene finanzielle Lage beachten

Eigentlich eine klare Sache, aber dennoch gerne unterschätzt, wird die eigene finanzielle Lage. Banken vergeben derzeit deutlich zu einfach Kredite, wie verschiedene Tests herausgefunden haben. Wer etwa in den letzten Jahren mit einem Onlinekonto ohne Schufa gegen Verschuldung gekämpft hat, der sollte sich davor hüten, sich das Leben mit einem neuen Kredit schwer zu machen. Grundsätzlich sollte man sich auch nicht übernehmen. Je nach Gehaltsstufe ist manchmal eben nur ein kleines oder mittelgroßes Haus drin. Die Traumvilla ist nicht für jeden in jeder Situation realisierbar, selbst dann nicht, wenn die Zinsen historisch niedrig sind. Wichtig ist darüber hinaus auch das Eigenkapital. Hier gibt es, wie der Bayrische Rundfunk berichtet, keine festgeschriebene Summe, die sinnvoll ist. Dem Leitspruch „je mehr desto besser“ kann man sich allerdings zweifelsfrei anschließen.

Zinsbindung und Tilgungsrate beachten

[caption id="attachment_706" align="alignleft" width="300"]© Jyothi | Dreamstime Stock Photos © Jyothi | Dreamstime Stock Photos[/caption] Beim Immobilienkauf spielen aber nicht nur die eigenen finanziellen Mittel, sondern auch noch andere Aspekte eine wichtige Rolle. Bedeutend ist etwa die Tilgungsrate, bei der man ebenfalls den Leitspruch „je mehr desto besser“ anführen kann, wie es auch der BR tut. Wer jedes Jahr 10 Prozent seines Kredits tilgt, der kann sich sicher sein, diesen bereits nach einigen Jahren komplett zurückbezahlt zu haben. Wer stattdessen jedes Jahr nur ein oder zwei Prozent tilgt, der wird sein gesamtes Leben mit dem Immobilienkredit zu tun haben. Das kann schnell zum Problem werden, denn wer darüber hinaus vergisst, eine möglichst lange Zinsbindung an die derzeit niedrigen Zinsen zu verhandeln, der kann bei einem Wandel an den Finanzmärten und steigende Zinsen schnell in eine prekäre Situation geraten.

Die Stimmung auf dem Markt beachten

Wer am Ende nicht mit dem Onlinekonto als letzten Strohhalm im Kampf gegen die Privatinsolvenz dastehen will, der sollte auch darauf schauen, ob die Preise für Immobilen und Grundstücke in der jeweiligen Region nicht deutlich zu hoch sind. Die Grundstücks- und Immobilienpreise in Verbindung mit einer Analyse der eigenen finanziellen Situation sollten die entscheidenden Schritte sein, wenn es darum geht, einen Kredit für eine Immobilie aufzunehmen. Nur wenn man sich sicher ist, dass man wirklich umziehen will und finanziell gut ausgestattet ist, sollte man sich auch wirklich den Traum von der eigenen Immobilie erfüllen!

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews