Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
23.09.2016

Der Weg zur Kreditkarte trotz negativer Schufa

Wer auf ein Produkt wie das Online Konto ohne Schufa setzt, der weiß schon, wie es geht. Wer das noch nicht tut, der hat vermutlich noch viele Fragen. Wie also kommt man an eine Kreditkarte, wenn man einen negativen Schufa-Eintrag an? Das kommt allen voran darauf an, wie „schlecht“ die Bonität wirklich ist. Selbst wenn sie eine Katastrophe ist, hat man aber noch Optionen! Kreditkarten werden in Deutschland immer mehr zu einem absoluten Standardprodukt. Waren die Karten über Jahre eher ein Spartenprodukt und feierten nur in vielen anderen Teilen der Welt einen Erfolg nach dem anderen, kommt der Erfolg langsam in Deutschland an. Doch wie sieht es für Verbraucher aus, die auf ein Online Konto ohne Schufa setzen, weil die Bonität nicht gerade einwandfrei ist? Viele denken, dass man mit einer schlechten Bonität keine Chance auf eine Kreditkarte hat. Das stimmt allerdings keineswegs, denn beim Thema Kreditkarte gibt es sogar mehrere Alternativen. Wir erklären, wie man auch mit einer schlechten Bonität ohne Probleme an eine Kreditkarte kommen kann!

Herkömmliche Kreditkarten ohne perfekte Bonität erhalten

kreditkarten_1Die meisten Verbraucher wollen vermutlich eine herkömmliche Kreditkarte. Eine solche bietet einen gewissen Kreditrahmen. Man begleicht die Rechnung der Kreditkarte meist nach 30 bis 45 Tagen und bekommt somit einen komplett kostenfreien Kredit. Zudem bieten viele Kreditkarten weitere Vorteile wie kostenfreie Abhebungen, die Möglichkeit, Punkte zu sammeln oder aber Versicherungsleistungen. Oft sind herkömmliche Kreditkarten im Gegensatz zu Prepaid-Modellen zudem komplett kostenfrei. Die große Flexibilität, die mit solchen Karten einhergeht, macht sie besonders interessant. Mit einer Bonität, die nicht zu schlecht ist, bekommt man zumindest bei den meisten Anbietern eine normale Kreditkarte.

Prepaid-Kreditkarten als Alternative bei mieser Bonität

Reicht die Bonität einfach nicht für eine normale Kreditkarte, ist eine Prepaid-Kreditkarte die richtige Alternative. Vielfach bieten Banken diese Karten ohne eine Schufa-Prüfung an. Somit können Prepaid-Kreditkarten von allen Verbrauchern beantragt werden. Man sollte allerdings beachten, dass viele Banken die Kunden dazu verpflichten, gleichzeitig auch auf ein Girokonto der Bank zu setzen, um eine Prepaid-Kreditkarte zu bekommen. Ein solches Girokonto kann man dann wiederum oft nur mit normaler Bonität eröffnen. Teilweise geht es zwar auch ohne Bonitätsprüfung, dann fallen allerdings teils hohe Gebühren. Auch die Prepaid-Kreditkarten der meisten Banken bieten nicht unbedingt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Da sind die Angebote für die meisten herkömmlichen Kreditkarten doch deutlich besser. Manchmal lohnt es sich auch, zu warten, bis ein negativer Schufa-Eintrag gelöscht wird und man wieder eine bessere Bonität hat.

Das Online Konto ohne Schufa als weitere Alternative

Eine besonders interessante Alternative ist auch das Online Konto ohne Schufa. Dieses kann man nicht nur komplett unabhängig von der Schufa und einer Bonitätsauskunft beantragen, man erhält zusätzlich auch noch eine Kreditkarte, die weltweit einsetzbar ist. Die MasterCard ist an das Online Konto ohne Schufa gebunden. Entsprechend ist für keines der beiden Produkte eine gute Bonität eine Voraussetzung. So kann man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und auf ein Produkt setzen, das eine ideale Kombination bietet. Das Kreditkartenproblem ist so schnell gelöst und man kann wie alle anderen Verbraucher auch von den vielen Vorteilen einer solchen Plastikkarte – die sich besonders für Reisen ins Ausland lohnt – profitieren!

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews