Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
19.07.2014

Die Deutschen zahlen immer häufiger bargeldlos

Kaum einer Nation ist das Bargeld so heilig wie den Deutschen. Während Kreditkarten und Girokarten in Amerika einen enormes Wachstum vorweisen konnten, war der Trend in Deutschland lange Zeit rückständig. Zuletzt wurden allerdings auch in Deutschland immer mehr Kredit- und Girokarten ausgestellt. Die Deutschen beginnen, das bargeldlose Bezahlen zu mögen. kreditkarten_1Ein Drittel aller Deutschen zieht die Zahlung mit einer Kreditkarte, Girokarte oder ganz modern mit dem Smartphone einer Bezahlung mit Bargeld vor. Das zeigt eine Studie, die von der Fachzeitschrift Source durchgeführt wurde. Die Daten wurden im Auftrag des Bundesverbands für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) erhoben und haben einige interessante Ergebnisse zu Tage gebracht. Allerdings zeigt die Umfrage auch eines deutlich: Die Deutschen bevorz ugen auch heute noch die Bezahlung mit Bargeld. Bargeldloses Bezahlen ist auf dem Vormarsch Genau 34 Prozent der Befragten in der angesprochenen Umfrage haben angegeben, dass sie die Bezahlung mit einer modernen Zahlweise der Übergabe von Bargeld vorziehen. Im Vergleich zu Zahlen aus vergangenen Erhebungen ein kleines Wachstum, das den Trend der letzten Jahre bestätigt. Zwar sind die Deutschen weiterhin enorm konservativ, was die Bezahlung mit Kredit- und Girokarten angeht, dennoch zeigen sich immer mehr Bundesbürger offen für den Geldtransfer mit einer Plastikkarte oder dem Smartphone. Bei dieser Entwicklung helfen auch die Kreditkartenunternehmen, die alles dafür tun, dass die Bezahlung mit dem Plastikgeld in die Mitte der Gesellschaft rückt. Auch der Vormarsch der Technologie NFC soll dabei helfen. Sicherer als die Bezahlung mit Bargeld Diejenigen, die bereits heute bargeldlos bezahlen, tun das hauptsächlich deswegen, weil sie die neuen Technologien für sicherer halten. Das zumindest gaben 55 Prozent der Befragten in der Umfrage von Source an. Immerhin 45 Prozent entschieden sich für die Nennung des Punktes Komfort. Sie gaben an, dass eine Bezahlung mit einer Kredit- oder Girokarte deutlich praktischer sei als die Bezahlung mit Bargeld. Bei dieser Frage war eine Mehrfachnennung möglich, weswegen durchaus verwunderlich ist, dass nur 45 Prozent der Befragten Komfort als wichtige Eigenschaft des bargeldlosen Bezahlens genannt haben. Experten waren eigentlich davon ausgegangen, dass der Komfort das wichtigste Kriterium für die Verwendung von Plastikkarten und Smartphones als Zahlungsmittel sei. Kein Bargeld mehr bis 2020? Zwar bezahlen die Deutschen im Vergleich zu anderen Nationen in Europa und der Welt recht selten mit einer Kredit- oder Girokarte, dennoch sehen viele Befragten in Zukunft überhaupt kein Bargeld mehr auf dem deutschen Markt. Dank kostenloser Kreditkarten wie der MasterCard von Onlinekonto.de scheint der Vormarsch der modernen Zahlungsmittel unaufhaltsam. Das bestätigt auch die Studie von Source, in der immerhin 27 Prozent der Befragten angaben, dass sie davon ausgehen, dass bis 2020 fast kein Bargeld mehr eingesetzt werde. Immerhin jeder Fünfte gab an, dass er sich mittelfristig die ausschließliche Bezahlung mit dem Smartphone vorstellen könne. Händler sind oftmals das Problem Dennoch wird die Vorstellung der Vorreiter bei den modernen Zahlungsmitteln wohl nicht eintreten. Das Problem sind dabei hauptsächlich die Händler. So gaben in der Umfrage von Source 47 Prozent der Befragten an, dass sie deshalb mit Bargeld bezahlen würden, weil Händler keine anderen Möglichkeiten anbieten würden. Für MasterCard und die anderen Kreditkartenanbieter gibt es scheinbar noch eine Menge zu tun.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews