Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
15.05.2015

Eine neues Unternehmen verschreckt Bürger und Datenschützer

Könnte es sein, dass man für die Schufa bald Sympathien empfindet? Wohl kaum, dennoch sorgen sich Verbraucherschützer vor Firmen wie Kreditech, die das System und Prinzip der Auskunfteien auf den Kopf stellen wollen. Sie erheben die Daten längst nicht mehr nur aus der vergangenen Kredithistorie, sondern beziehen ganz andere Datensätze ein. Das Interesse an Produkten wie dem Online-Konto wird bei datenschutzaffinen Menschen zweifelsohne wachsen. Die Arbeitsweise der Schufa kennen die meisten Deutschen mittlerweile. Die Auskunftei erhebt für Verbraucher relevante Daten aus verschiedenen Datensätzen. Dazu gehören etwa die Kredithistorie oder die aktuell laufenden Kreditverträge. Aber auch andere Daten wie Alter oder Wohnort können unter Umständen in die Score einfließen. Im Detail ist die genaue Errechnung der Score nicht bekannt, das System aber ist zumindest einigermaßen nachvollziehbar. Schon das allerdings ist vielen Deutschen zu viel. Sie setzen lieber auf ein Onlinekonto, als sich das System Schufa weiter anzutun. Wie die Welt nun berichtet, ist die Schufa aber keineswegs das schlimmste Übel. Kreditech läuft der Schufa den Rang ab SCHUFA Holding AGEine neue Auskunftei mit dem Namen Kreditech wächst derzeit enorm. Das „Start-Up“ hat mittlerweile 250 Mitarbeiter. In Deutschland ist Kreditech zwar öffentlich noch nicht aufgetaucht, besonders im Ausland erhebt das Unternehmen aber bereits für viele Firmen relevante Verbraucherdaten, die für die Kreditvergabe relevant sind. Auch in Deutschland gibt es bereits Unternehmen, die eine Zusammenarbeit mit Kreditech erwägen. Verbraucherschützer allerdings haben Zweifel, ob Kreditech die Regeln des Verbraucherschutzes einhält. Das liegt nicht zuletzt am Geschäftsmodell von Kreditech, denn die Auskunftei will ganz andere Datensätze mit einbeziehen als die Schufa. Über einen Kredit könnten in Zukunft ganz andere Dinge als nur die Kredithistorie relevant sein. Da erscheint es wahrscheinlich, dass sich bald noch mehr Menschen modernen Produkten, die ohne die Daten von Auskunfteien auskommen, wie dem Online-Konto zuwenden. Mikrokredite in Zeiten der Big Data Noch allerdings ist Kreditech nicht im direkten Auskunft-Geschäft tätig. Viel mehr nutzen die Hamburger ihr Know-How, um selbst Mikrokredite zu vergeben. Bislang können dieses Angebot noch keine deutschen Kunden nutzen, auch das könnte aber bald kommen. Dann ist auch der Weg zur Arbeit als Auskunftei für andere Firmen nicht mehr weit. Doch wie funktioniert das System von Kreditech, das zweifelsohne vielen Menschen negativ auffällt? Nun ja, Kreditech setzt auf Big Data und erhebt grundsätzlich alle Daten, die für einen Kredit von irgendeiner Relevanz sind. Dazu gehören, so gibt der Gründer gegenüber Der Welt preis, auch die auf dem Computer verwendete Schriftart. Relevanter sind allerdings andere Daten: Etwa die Suchhistorie des Browsers, die Anzahl der Twitter-Follower oder die Bonität der Facebook-Freunde. Onlinekonto schützt vor Datenkraken Das System von Kreditech macht Bürgern wie Verbraucherschützern gleichermaßen Angst, da es scheinbar keine Grenzen mehr gibt. Egal welche Daten man preisgibt, nahezu alle werden vom Computer in die Score eingerechnet. Nachvollziehen kann das längst kein Mensch mehr. Der Computer allein trifft die Entscheidung über einen Kredit und den möglichen Zinssatz. Wem das zu viel ist, für den empfiehlt sich das Onlinekonto ohne Schufa, das heute schon ein effektiver Schutz gegen Datenkraken ist. Wer auf das Online-Konto setzt, muss sich keine Sorgen um die Schufa machen, denn Daten werden weder bei der Beantragung noch zu einem späteren Zeitpunkt ausgetauscht.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews