Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
26.06.2017

Es gibt mehrere wichtige Risikofaktoren für Schulden

Jedes Jahr wieder werden in Deutschland verschiedene Risikofaktoren für Schulden ausgemacht. Die Ergebnisse sind dabei fast immer die gleichen: Schicksalsschläge, eine fehlende finanzielle Allgemeinbildung und eine schlechte Ausbildung. Gerade eine Kombination aus diesen drei Gründen kann oft dazu führen, dass Schulden zu einem echten Problem werden. Ein schlecht bezahlter Job, die plötzliche Arbeitslosigkeit und keine Erfahrung mit Schulden. Kommt alles zusammen, müssen viele Menschen auf die Kombination aus einem Online Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung setzen. Überraschend kommt das nicht, denn es gibt grundsätzlich drei wichtige Risikofaktoren für eine Überschuldung. Der wichtigste darunter ist sicherlich die fehlende Bildung – in doppelter Hinsicht. Wichtig ist eine gute Ausbildung nämlich nicht nur für die späteren Jobperspektiven. Auch eine gewisse finanzielle Allgemeinbildung ist sehr wichtig, sofern Schulden zu einem ernstzunehmenden Szenario werden sollen. Das lässt sich auch aus den Zahlen zur Überschuldung ablesen. Die meisten Menschen, die mit Schulden zu kämpfen haben, konnte keine gute Ausbildung genießen. Ein großes Problem, an dem es anzusetzen gilt.

Eine gute Ausbildung öffnet Türen

© Andres Rodriguez | Dreamstime Stock Photos

Es klingt für viele sicherlich abgedroschen, doch es stimmt: Eine gute Ausbildung kann das spätere Leben deutlich einfacher machen. Wer das Glück hat, eine gute Bildung genießen zu können, verdient im Schnitt später deutlich mehr. Schulden sind dafür deutlich unwahrscheinlicher. Auch diejenigen, die eine Schuldnerberatung in Anspruch nehmen oder auf ein Online Konto ohne Schufa setzen, sind im Schnitt weniger gut gebildet als der Durchschnitt. Deshalb gilt es für jeden: Die Ausbildung sollte man zu keinem Zeitpunkt vernachlässigen. Auch wenn es in der Schule nicht so recht geklappt hat, sollte man später zumindest Angebote zur Weiterbildung nutzen. Oft kann das am Ende den Unterschied über ein Leben in finanziell ruhigen Gewässern oder Schulden machen.

Ausbildung oder Studium sind entscheidend

Blickt man auf die Arbeitslosenzahlen in Deutschland, sieht man mittlerweile eine sehr niedrige Zahl. Diejenigen, die auch weiterhin ohne Job sind, haben meist weder ein Studium noch eine Ausbildung absolviert. Das ist ein enormes Problem. Immer häufiger liegt das auch daran, dass die deutschen Arbeitgeber auf Grund der Digitalisierung und der fortschrittlichen Industrie immer mehr Menschen brauchen, die gut ausgebildet sind. Für diejenigen ohne gute Bildung bleiben dagegen immer weniger Jobs übrig. Genau das führt oft auch in die Überschuldung, denn die Arbeitslosigkeit ist und bleibt einer der wichtigsten Gründe für die Überschuldung. Wer auf einmal seinen Job verliert, der gerät nicht gerade selten in finanzielle Nöte. Bei der erneuten Jobsuche hat man dann bessere Chancen, wenn man ein Studium oder eine Ausbildung absolviert hat. Wer immer nur Gelegenheitsjobs ausgeübt hat, hat es dagegen deutlich schwieriger.

Unterstützung im Ernstfall ist entscheidend

Neben Schicksalsschlägen und einer guten Ausbildung spielt bei finanziellen Problemen noch ein weiterer Faktor eine wichtige Rolle: Der Umgang mit den Schulden. Auf Grund von geringer finanzieller Bildung machen viele Verbraucher bei finanziellen Problemen den einen oder anderen Fehler. Deshalb sollte man bei Schulden sofort auf Hilfe setzen. Diese findet sich beispielsweise in einer Schuldnerberatung und einem Online Konto ohne Schufa. Wer sich unterstützen lässt, der hat meist deutlich bessere Chancen, die finanziellen Probleme wieder in den Griff zu bekommen. Ohne die Belastung einer Überschuldung lässt sich dann – Ausbildung hin oder her – oft auch leichter wieder ein Job finden.  

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews