Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
19.09.2015

Fiktion oder Realität? – Romane und Überschuldung

Fiktion oder Realität? Bei einigen der für den Herbst neu vorgestellten Bücher fragt man sich, ob sich die Autoren für ihre Protagonisten nicht Vorbilder in der Realität genommen haben. Da gibt es etwa mehrere Bücher, die das Thema Privatinsolvenz in den Fokus nehmen. Menschen mit Existenzängsten, Menschen mit Schulden – das könnte alles genauso gut Realität sein. In Deutschland gibt es viele gute Autoren. Das Besondere an der Autorenlandschaft im Lande ist aber, dass in Deutschland nicht nur lockere Romane, komplett fiktive Geschichten oder neumodische Erzählungen geschrieben werden. Vielmehr kommen besonders im Herbst und im Winter immer wieder ernste Bücher heraus, die zu einer Lektüre mit Nachdenken einladen. Ein wichtiges Thema auch in diesem Jahr wieder: Finanzielle Probleme. Da sind junge Menschen, die von Anfang an in einer Spirale aus Schulden leben, da sind Erwachsene, die nach einer großen Karriere auf einmal wieder ganz unten sind und da sind Rentner, die kaum mehr eine Zukunft sehen.

Realität oder Fiktion?

© Dana Rothstein | Dreamstime Stock Photos

Doch was ist bei diesen Figuren als Protagonisten überhaupt noch Fiktion? Nimmt man Jugendliche als Vorbild, findet man besonders in Problemvierteln der deutschen Großstädte schnell und einfach Beispiele für Menschen, die tatsächlich unter den genau gleichen Umständen leben. Ein Online-Konto ohne Schufa könnten in den schlechten Vierteln Berlins oder Hamburgs schon viele hunderte Jugendliche brauchen, denn sie werden finanziell vollkommen falsch erzogen oder wachsen durch ihre Eltern schon in der Privatinsolvenz auf. Wer da nicht von externer Stelle den richtigen Umgang mit Geld beigebracht bekommt, der neigt dazu, schon in jungen Jahren Schulden zu machen. Die Privatinsolvenz als Jugendlicher ist dann nicht weit weg, denn die ersten Kredite sind schnell abgeschlossen.

Nach der großen Karriere ganz unten

Es sind allerdings nicht immer die schlechten Vorzeichen, die in eine Situation führen, in der das Online-Konto ohne Schufa die beste Lösung ist. Vielfach sind es auch Menschen, die bereits eine große Karriere hinter sich haben, die auf einmal in einen finanziellen Abwärtsstrudel geraten, der seinesgleichen sucht. Auch hier fällt in einigen Sachbüchern die Unterscheidung zwischen Realität und Fiktion schwer, denn selbst große Manager wie Thomas Middelhoff können durch eine Verkettung von Umständen auf einmal ganz unten sein. Dann ist die Privatinsolvenz teilweise die Ultima Ratio. Nicht einmal ein Online Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung können manchmal helfen, wenn man sich auf einmal an der Talsohle wiederfindet. Wer seinen hohen Lebensstandard beibehält, wenn er auf einmal nicht mehr auf ein generöses Gehalt zurückgreifen kann, der rutscht schnell ab.

Schulden am Ende des Lebens

Schulden sind längst nicht mehr nur ein Problem von Jugendlichen und Menschen im mittleren Alter. Auch Rentner werden immer mehr zur Zielgruppe des Onlinekontos ohne Schufa. Die Renten sind bei vielen Rentnern so klein, dass sie nicht einmal mehr reichen, um die Wohnung und den normalen Lebensunterhalt bezahlen zu können. Dann ist auch die Überschuldung durch einen Dispokredit bei der Bank schnell erreicht. Das Problem nur: Als Rentner sind die Chancen zum Schuldenabbau nahezu nicht vorhanden. Wer daher dabei ist, abzurutschen, sollte sich schnell Hilfe suchen. Ein Online-Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung können in der Realität helfen. Ein Roman kann möglicherweise aber auch helfen – mit einer lehrreichen Geschichte.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews