Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
18.12.2016

Finanzielle Probleme sind in allen Lebenssituationen möglich

Die Gründe für eine Privatinsolvenz sind weitreichend. Keineswegs immer trifft es beispielsweise Menschen, die wenig Geld verdienen. Im Prinzip kann von einer Privatinsolvenz konkret sogar jeder Verbraucher betroffen sein. Es gibt zwar bestimmte Risikogruppen, doch grundsätzlich kann es jeden treffen. Ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung können dafür auch nahezu jedem Verbraucher helfen. Finanzielle Problemen kommen oft plötzlicher als manch einer denkt. Gerade deshalb sind die Überschuldung und die Privatinsolvenz so gefährlich. Ebenfalls deshalb müssen immer mehr Menschen auf ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen, weil sie selbst keinen Weg mehr aus den Schulden finden. Doch wer sich im Moment in einer guten Situation befindet, denkt nur selten über mögliche Abgründe nach. Viele Verbraucher vergessen dabei allerdings Rücklagen zu bilden. Anstatt für schlechte Zeiten vorzusorgen, geben viele Menschen viel Geld für den Konsum aus. Statt Rücklagen wird sich der eine oder andere Luxus gegönnt. Das kann sich leider auch wieder rächen.

Selbstständigkeit und Firmengründung sind gefährlich

© John Valenti | Dreamstime Stock Photos

Besonders schnell kann es immer dann gehen, wenn man ein eigenes Unternehmen hat. Die Konjunktur verändert sich schnell. Auch technische Fortschritte können manche Branchen innerhalb kürzester Zeit nahezu obsolet machen. Wer sich als Firmengründer versucht oder selbstständig oder als Freiberufler tätig ist, sollte daher besonders vorsorgen. Sollte der Ernst der Lage eintreten, sind Rücklagen besonders wichtig. So kann man sich vielfach noch vor der Ultima Ratio – der Privatinsolvenz – schützen. Dabei helfen können auch ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung. Doch einer solchen wird selbstverständlich auch dann die Arbeit erleichtert, wenn es zumindest noch gewisse Rücklagen gibt.

Rückzahlungen auf Grund von Sozialbetrug

Als gefährlich erweisen sich oft auch Regelungen, die man wissentlich oder unwissentlich nicht bedacht hat. Es kommt immer wieder vor, dass Menschen auf ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen müssen, weil sie Sozialbeiträge nicht abgeführt haben oder ein zusätzliches Einkommen nicht angegeben haben. Auch Steuerbetrug kann immer wieder zu einem schnellen Fall führen. Besonders schlimm ist das dann, wenn man den Fehler unwissentlich begangen hat. Vor hohen Nachforderungen schützt einen das allerdings leider nicht. Vielmehr muss man damit leben, dass man teilweise fünfstellige Beträge zurückzahlen muss – auf einen Schlag. Das kann besonders dann, wenn man finanziell angeschlagen ist, ernstzunehmende Folgen haben. Die Hilfe eines Onlinekontos ohne Schufa und einer Schuldnerberatung wird für viele in einer solchen Situation besonders wichtig. Generell gilt allerdings, dass auch in einem solchen Fall Rücklagen helfen können. Sie können den Fall zumindest ein wenig abfedern.

Immobilen stellen eine Gefahr dar

Auch wenn man sich entscheidet, eine Wohnung zu kaufen oder ein Haus zu bauen, begibt man sich in ein finanzielles Risiko. Meist muss man einen Kredit im fünf- oder sechsstelligen Bereich aufnehmen. Das bedeutet, dass man sich in eine starke finanzielle Abhängigkeit begibt. Wer ein Haus baut oder eine Wohnung kauft, sollte daher immer einen finanziellen Puffer einbauen. Experten raten zudem, dass man in den Kauf oder den Bau ein möglichst großes Eigenkapital einbringt. So kann man sich von Anfang an davor schützen, irgendwann mit finanziellen Problemen kämpfen zu müssen. Schicksalsschläge können immer passieren – das sollte man nie vergessen.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews