Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
07.04.2015

Französische Fußballvereine verschulden sich immer weiter

Privatpersonen können bei Überschuldung auf ein Onlinekonto ohne Schufa setzen. Deutsche Firmen dürfen sich immerhin auf Produkte wie das Konto ohne Schufa bei Global-MasterCard freuen. All diese Möglichkeiten stehen französischen Fußballvereinen nicht offen. Sie müssen einen anderen Weg finden, um ihre Schulden abzubauen. Das wird immer schwerer, denn die Verschuldung steigt. Ein Online-Konto kann nicht jeder eröffnen. Das gilt insbesondere außerhalb von Deutschland. Viele französische Fußballvereine hätten ein Online Konto ohne Schufa aber zweifelsohne nötig, denn die Verschuldung der Vereine steigt Jahr für Jahr an. Nach aktuellen Berichten wird die Lage für die meisten Vereine sogar noch ein ganzes Stück düsterer. Wie die Tageszeitung „L’Equipe“ berichtet, ist der Verlust der Vereine in der letzten Saison im Vergleich zur Saison 2012/2013 um das Achtfache gestiegen. In absoluten Zahlen lag die Verschuldung im letzten Jahr bei über 100 Millionen Euro – mehr als je zuvor. Die Vereine schieben ihren laxen Umgang mit Geld – auch 2013 wurden immerhin 18 Millionen Euro neue Schulden gemacht – auf die Politik und nicht auf ihr eigenes Versagen. Zu hohe Lasten entscheidend für Verschuldung?

© Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Während Privatpersonen, die auf ein Onlinekonto ohne Schufa setzen, sich meist über zu hohe staatliche Belastungen auf der einen Seite beklagen, beschweren sich französische Fußballvereine über zu hohe Lasten auf der anderen Seite. In Frankreich werden die Gehälter der Fußballspieler netto bezahlt. Für die Vereine bedeutet das enorme Kosten, denn sie müssen die Reichensteuer von 75 Prozent bezahlen, dazu kommen auch noch Sozialabgaben. Das bedeutet, dass die Gehälter insgesamt nahezu doppelt bezahlt werden. Das ist aber noch nicht die einzige Misere der französischen Vereine, denn auch die Lasten für Polizeieinsätze bleiben bei den Vereinen hängen – in Deutschland werden diese von den Ländern, nicht von den Vereinen, bezahlt. 13 von 20 Vereinen machen Schulden In Deutschland kämpft nach Schätzungen etwa jeder Zehnte mit einer Überschuldung. All diese Menschen können auf ein Konto ohne Schufa setzen. Anders die französischen Fußballvereine, bei denen die Quote der Überschuldeten deutlich größer ist. 13 von 20 Vereinen und damit mehr als die Hälfte hat die letzte Saison mit einer hohen Verschuldung abgeschlossen. Die verschuldeten Vereine machten durchschnittlich fast zehn Millionen Euro Schulden. Spitzenreiter dabei war ein weiteres Mal der einzig börsennotierte Verein Olympique Lyon. Dieser machte 26,4 Millionen Euro Schulden. In den letzten fünf Jahren,  so berichtet die Onlineausgabe von n-tv, hat Olympique Lyon sogar 137 Millionen Euro Schulden gemacht – mehr als jeder andere Verein in Frankreich. Deutsche Vereine stehen besser da Während in Frankreich immer mehr Vereine hohe Schulden anhäufen, ist die Situation in Deutschland deutlich besser. Auch dank geringerer Steuer- und Soziallasten ist es einigen deutschen Vereinen in den letzten Jahren sogar gelungen, Schulden abzubauen. Die meisten Vereine machen mittlerweile Primärüberschüsse (Gewinne vor Schuldenlast), einige sogar „richtige“ Überschüsse, die beim Schuldenabbau helfen. Die deutschen Vereine können für viele private Schuldner dabei ein Vorbild sein, denn trotz hoher und weiterhin steigender Kosten gelingt es den deutschen Top-Clubs, die Verschuldung abzubauen. Das kann dank einem Online-Konto ohne Schufa auch jeder Privatperson gelingen, denn möglich ist ein Schuldenabbau für jeden. Nötig ist dafür oft einzig eine eiserne Disziplin.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews