Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
20.10.2014

Im Auto-Pfandhaus stapeln sich die Luxuswagen

Das Auto verpfänden lassen ist nicht schön, doch manchmal unumgänglich um kurzfristig einen Geldfluss wieder herzustellen. Ende September veröffentlichte das Auto-Pfandhaus-Sued.de eine Erhebung aus den letzten 7 Jahren. Dabei kam heraus: der BMW wird am meisten verpfändet, danach kommen Mercedes, Porsche und Audi. Unter den Top Ten der verpfändeten Autos tauchen fast nur Namen aus der Luxusindustrie auf, auch teure Motorräder der Firma Harley werden für das schnelle Geld verpfändet – Mittelklasse- oder Kleinwagen werden erst gar nicht erwähnt.

Was ist ein Auto-Pfandhaus?

timeismoneyEin Auto-Pfandhaus vergibt sogenannte KZF-Pfandkredite. Bei Auto-Pfandhaus-Sued.de zum Beispiel werden KFZ-Pfandkredite zwischen 2.500 und 65.000 Euro ausgegeben. Ein großer Vorteil ist die schnelle Liquidität, die das Unternehmen ihren Kunden bietet. Ein Pfandkredit wird diskret behandelt und auch nicht in der Schufa eingetragen. Normalerweise werden gepfändete Autos innerhalb kürzester Zeit wieder ausgelöst. Bei Auto-Pfandhaus-Sued.de passiert das laut Cedric Domeniconi, Mitgründer von Auto-Pfandhaus-Sued.de „in der Regel nach zwei bis vier Monaten“. Gesetzlich ist das Darlehen auf drei Monate beschränkt – eine Verlängerung ist jedoch möglich.

Der Gewinn aus den Luxuswagen

In der aktuellen Erhebung wurde nun veröffentlicht, dass sich im Lager des Pfandhauses größtenteils nur Luxuswagen befinden. Mit 15 % liegt BMW auf dem ersten Platz. Hinter dem Bayern kommen Mercedes (11 %), Porsche (8 %), Audi (7 %) und Harley (4 %). Im Mittelfeld tauchen VW, Oldtimer und Jaguar mit jeweils 3 % auf. Autos von Jeep sowie Motorräder anderer Marken landen mit 2 % auf den letzten beiden Plätzen. Und auch wenn sie nicht auf der Liste stehen, auch ein Ferrari oder Rolls Royce findet sich manchmal in den gesicherten Hallen des Pfandhauses wieder. Grund für eine Auto-Pfändung ist oftmals ein kurzfristig benötigter Kredit für beispielsweise offene Rechnungen oder Löhne. Aber auch Investitionen an der Börse sind Grund genug für das schnelle Geld. Immobilienhändler, Anlageverwalter, Gewerbetreibende oder auch Handwerker gehören zur Kundschaft von Auto-Pfandhaus-Sued.de. Im Durchschnitt holen 9 von 10 Kunden ihr Auto wieder ab. Die restlichen 10 % werden mehrmals jährlich bei einer unternehmenseigenen Versteigerung veröffentlicht. Bildquelle: © Alan Crosthwaite | Dreamstime Stock Photos

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews