Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
23.01.2016

Immer weniger Privatinsolvenzen in Baden-Württemberg

Bayern und Baden-Württemberg sind bei Schuldendingen so etwas wie ein Vorbild für alle anderen Bundesländer. Wenngleich auch in den beiden Musterländern noch sehr viele Menschen auf Produkte wie ein Onlinekonto ohne Schufa angewiesen sind, ist die Schuldnerquote in den beiden südlichsten Bundesländern enorm niedrig. In Baden-Württemberg ist sie 2015 wohl noch einmal um über fünf Prozent zurückgegangen. Baden-Württemberg ist das einzige Bundesland mit einem grünen Ministerpräsidenten und dennoch nicht so anders als Bayern, das gerne als Vorbild gesehen wird. In Baden-Württemberg sitzen zahlreiche wichtige Wirtschaftskonzerne, die Arbeitslosigkeit ist niedrig und die Lebensqualität hoch. Das liegt sicherlich auch daran, dass in Baden-Württemberg relativ wenige Menschen mit Schulden zu kämpfen haben. Während in anderen Bundesländern mehr als jeder zehnte Bürger überschuldet ist, sind es in Baden-Württemberg nicht einmal annähernd so viele. Auch die Entwicklung stimmt, denn nach Veröffentlichung der Zahlen für die ersten drei Quartale 2015 ließ sich ein erneuter Rückgang um 6,3 Prozent feststellen. Diese Entwicklung wird sich höchstwahrscheinlich bis zum Ende des Jahres fortgesetzt haben.

Gute Wirtschaftslage besonders wichtig

© Damian Mayhew | Dreamstime Stock Photos

In Anbetracht dessen, dass Produkte wie das Online-Konto ohne Schufa insbesondere dann viel Sinn machen, wenn man über ein geringes Gehalt verfügt oder arbeitslos ist, sieht man sofort einen direkten Zusammenhang zwischen der aktuellen Wirtschaftslage und einer möglichen Überschuldung in einer Region. So auch in Baden-Württemberg, wo die Wirtschaftslage besser kaum sein könnte. Die Arbeitslosigkeit im südwestlichen Bundesland ist so niedrig wie lange nicht mehr, die Löhne steigen seit Jahren konstant an. Man könnte vermuten, dass es in Baden-Württemberg überhaupt keine Probleme mehr gibt. Wirtschaftlich scheint zweifelsfrei alles zu funktionieren, was auch dazu führt, dass sich weniger Menschen mit einem Onlinekonto oder einem ähnlichen Produkt vor einer möglichen Privatinsolvenz retten müssen.

Kompetente Schuldnerberatungen sind nicht zu unterschätzen

Eine Rolle beim Thema Überschuldung spielt aber nicht nur die wirtschaftliche Lage, denn je nach Region werden unterschiedliche viele Privatinsolvenzen angemeldet. Das gilt selbst dann, wenn die Zahl der überschuldeten Personen relativ ähnlich hoch ist. Experten vermuten, dass das daran liegen muss, dass sich die Beratungsleistungen je nach Region unterscheiden. Während man überall in Deutschland auf ein Onlinekonto ohne Schufa setzen kann, gibt es nicht überall eine Schuldnerberatung. Zudem gibt es bei Schuldnerberatungen noch zwei weitere wichtige Differenzierungen: Zum einen unterscheidet sich die Qualität der Beratung zwischen den verschiedenen Stellen und zum anderen gibt es enorme Unterschiede bei der Wartezeit für einen Termin. Besonders Letztere ist ein entscheidendes Problem für viele Schuldner, die neben einem Online-Konto ohne Schufa auch gerne zeitnah auf eine erfahrene Beratung setzen würden.

Gesamtsumme der privaten Schulden nimmt ab

In Baden-Württemberg scheint der Mix zwischen guter Beratungsleistung und solider Wirtschaftslage zu stimmen, denn die Gesamtsumme der privaten Schulden hat in dem südwestlichen Bundesland genauso abgenommen wie die Zahl der Privatinsolvenzen. Das mag zwar auf den ersten Blick nach einer wenig überraschenden Aussage klingen, ist aber bei genauerer Untersuchung durchaus interessant, denn deutschlandweit geht die durchschnittliche Schuldensumme pro Person stark nach oben. Wer Privatinsolvenz anmeldet, der hat heute im Durchschnitt deutlich größere Miesen als noch vor einigen Jahren. Auch deshalb lohnt es sich, von Anfang auf eine Schuldnerberatung und ein Onlinekonto ohne Schufa zu setzen – egal ob in Baden-Württemberg oder irgendwo anders in Deutschland.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews