Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
06.01.2015

In den USA lässt sich mit Schulden besser leben

Dass die Einstellung zu Schulden in anderen Ländern anders ist, wissen die meisten Schuldner. Auch deswegen wandern viele Menschen, die mit Finanzproblemen zu kämpfen haben, aus. Etwa in die Vereinigten Staaten von Amerika, denn hier haben mehr als 50 Prozent aller Einwohner Schulden – und eine komplett andere Einstellung zum Thema. Wer in Deutschland mit Schulden zu kämpfen hat, dem bleibt oft keine andere Möglichkeit als das Onlinekonto. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es neben dem Onlinekonto nur wenige Produkte ohne Schufa-Nachweis gibt. Wer in Deutschland einen Schufa-Eintrag hat, der bekommt es meist mit zahlreichen Problemen zu tun. Schwierigkeiten bei der Kontoeröffnung, die durch das Online-Konto gelöst werden können, sind nur das erste Problem. Es folgen Probleme bei dem Abschluss eines Mobilfunkvertrags oder gar beim Einkauf im Online-Handel. Nicht zu vergessen sind schlechtere Zinsen bei Kreditverträgen, Ablehnungen bei Häuserkrediten und andere Demütigungen. Alles in allem haben es Schuldner in Deutschland nicht einfach – trotz Linderung durch moderne und transparente Produkte wie das Online Konto. Leben mit Schulden in den USA normal

© Kurt | Dreamstime Stock Photos

Anders in den Vereinigten Staaten von Amerika, hier gehören Schulden längst zum normalen Leben. Mehr als die Hälfte aller Einwohner kämpft mit kurz- oder mittelfristiger Verschuldung. Die meisten Menschen kümmern sich nicht einmal mehr um ihre Finanzen. Probleme wie in Deutschland, die durch einen Schufa-Eintrag entstehen, gibt es in den USA nicht. Hier muss sich ein Schuldner weder auf soziale Ausgrenzung noch auf Nachteile im normalen Leben einstellen. Probleme bei einer Sendung aus dem Versandhandel? Nicht in den USA. Kein Handyvertrag wegen Schulden? Nicht in den USA. Probleme wie diese gibt es nur in Deutschland, denn Praktiken wie die der Schufa sind überall anders vollkommen unbekannt. Eine Welt von Nachteilen – ein Problem, das es nur in Deutschland gibt. Mit dem Onlinekonto der Verschuldung entfliehen Immerhin arbeiten einige Banken mittlerweile mit modernen Produkten, die dabei helfen, die Verschuldung einzudämmen oder gar abzubauen. So etwa das Onlinekonto, das es in Deutschland für jeden Schuldner gibt, Schufa-Eintrag zum Trotz. Völlig egal, wie hoch die Verschuldung ist, wie groß die Probleme sind, das Online Konto steht als transparenter und fairer Partner zur Seite. Die Verschuldung lässt sich dadurch zumeist eindämmen, denn nur wer Unterstützung hat, der schafft es zumeist, den Kampf gegen die Verschuldung zu gewinnen. So lässt sich oft auch eine Privatinsolvenz vermeiden, denn diese ist in Deutschland nur der letzte Schritt. Wer sich mit einem Onlinekonto schon davor retten kann, darf sich glücklich schätzen. Deutlich mehr Sorgen als in den USA In den USA sind die Sorgen in einer solchen Situation deutlich einfacher zu bewältigen, denn hierzulande sind Überschuldung und Privatinsolvenz große gesellschaftliche Probleme. In den Vereinigten Staaten von Amerika ist die Situation ganz anders, denn wer überschuldet ist, verliert nicht den Rückhalt in der Gesellschaft. Nicht einmal ein modernes Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa ist in den USA möglich, denn dort vergeben Banken auch dann ein Girokonto, wenn die Schulden immer weiter wachsen. Ob sich die Schulden dadurch besser bekämpfen lassen, gilt zu bezweifeln. Einfacher ist die Situation allerdings dennoch, denn Schulden in Deutschland sind alles andere als eine einfache Aufgabe. Mit dem Onlinekonto ist ein solches Schicksal zumindest ein bisschen leichter zu verkraften.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews