Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
10.01.2015

In Syke verschulden sich entgegen des Trends immer mehr Menschen

In Syke geht es im Moment voll gegen den Trend. In der Stadt in Schleswig-Holstein steigt die Zahl der Privatinsolvenz rasant – sie hat im vorletzten Jahr einen Höchststand erreicht. Die Entwicklung verläuft dabei konträr zum Bundestrend. In Deutschland meldeten 2013 eigentlich deutlich weniger Menschen Privatinsolvenz an als noch ein Jahr zuvor. Die Zahl der Regel-Insolvenzverfahren, also Unternehmensinsolvenzen, ist in Syke genauso wie im Rest von Deutschland zurückgegangen. Anders aber bei den Privatinsolvenzen, hier stellt sich Syke komplett gegen den Trend. Wie aus Zahlen des Insolvenzgerichts, die der „Kreiszeitung“ vorliegen, hervorgeht, hat die Zahl der Privatinsolvenzen in Syke einen neuen Höchststand erreicht. Über 500 Menschen haben 2013 in der mittelgroßen Stadt Privatinsolvenz angemeldet – fast 50 mehr als im Vorjahr. Die Steigerung von etwa zehn Prozent kam selbst für die Schuldnerberater in der Stadt überraschend, hatten sie doch damit gerechnet, dass die Zahlen auch in Syke rückläufig sein würden. Im Vorjahr war die Zahl der Privatinsolvenzen in Syke das erste Mal seit Jahren gesunken – sogar die Marke von weniger als 500 Privatinsolvenz wurde 2012 wieder erreicht. Privatinsolvenz hat verschiedene Ursachen euromuenzen-grossDoch wie kommt es eigentlich, dass die Situation in Syke so schwierig ist? Das können nicht einmal die Experten, die von der Onlineausgabe der Kreiszeitung befragt wurden, so recht erklären. Wirtschaftlich geht es der Region besser als noch 2012, dennoch steigt die Zahl der Privatinsolvenzen. Fraglich ist auch, wie viele Menschen bereits auf eine kompetente Schuldnerberatung und moderne sowie transparente Produkte wie das Onlinekonto ohne Schufa setzen. Gemutmaßt wird allerdings, dass die Zahl der Privatinsolvenzen mit der schwierigen wirtschaftlichen Lage in Bremen zu tun hat – dort arbeiten viele Menschen aus Syke. Probleme in der Hansestadt sorgen entsprechend auch für mehr Überschuldung im deutlich kleineren Syke. Mit einem Onlinekonto einen Weg aus der Überschuldung finden Wer von Überschuldung betroffen ist, der findet mit einem Online-Konto oft einen Weg aus der Überschuldung. Wer von einer Bank nicht abgewiesen wird und eine ernsthafte Chance hat, seine finanziellen Dienstleistungen auch weiterhin durchführen zu können, hat meist eine größere Motivation, seine Schulden auch wieder abzubauen. Das könnte auch eine Alternative für viele Menschen in Syke sein, denn die hohen Zahlen an Privatinsolvenzen machen deutlich, dass die Überschuldung in der mittelgroßen Stadt ein ernstzunehmendes Problem ist. Wie die Banken mit der Situation umgehen, ist nicht bekannt, viele aber werden wie auch im Rest von Deutschland zahlreiche Kunden bei der Kontoeröffnung abblitzen lassen. Ein Onlinekonto ohne Schufa ist für viele daher sogar schon die einzige Rettung. Durch das gute Kundenverhältnis kann mit dem Online-Konto allerdings auch ein Weg heraus aus den Schulden gefunden werden. Privatinsolvenz oft als letzte Möglichkeit Die hohe Zahl der Privatinsolvenzen zeigt deutlich, dass die Überschuldung in Syke ein ernstes Problem ist. Für die meisten Menschen ist die Privatinsolvenz der letzte Weg, viele versuchen diese möglichst lange heraus zu zögern. Oft lässt sich das durch ein Online-Konto und eine kompetente Schuldnerberatung realisieren – manchmal kann aber nicht einmal mehr das helfen. Aber auch in der Privatinsolvenz gilt es, den Kopf nicht in den Sand zu stecken. Für alle Menschen in Syke und auch im Rest von Deutschland gilt: Wer sich für das Onlinekonto entscheidet, der kann auch während der Privatinsolvenz seine finanzielle Eigenständigkeit wahren.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews