Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
28.06.2015

Kommen neue Datenschutzregelungen auf europäischer Ebene?

Wie sieht die Schufa der Zukunft aus? Diese Frage kursiert bereits seit einigen Monaten, denn sowohl auf nationaler Regierungsebene als auch auf europäischer Ebene wird darüber beraten, wie man das Auskunftssystem für Finanzdinge verändern könnte. Während die Verhandlungen in Deutschland zum Stillstand gekommen sind, macht die EU mit einer „Datenschutz-GrundVO“ Hoffnung. Die Grünen hatten vor einigen Wochen angeregt, dass man über eine Veränderung des Schufa- Systems nachdenken sollte. Die Große Koalition wollte die Thematik allerdings nicht weiter behandeln, weswegen es mittlerweile wieder ruhig um eine Revolution der Schufa geworden ist. Doch eine solche wäre bitter notwendig gewesen, denn durch fehlerhafte Datensätze und eine unfaire Bewertung sind weiterhin mehrere Millionen Deutsche in ihrem täglichen Leben stark eingeschränkt. Dadurch, dass sehr viele Deutsche gleichzeitig eine einwandfreie Bonität haben, wird es für Menschen mit einer negativen Schufa-Score immer schwieriger. Produkte wie ein Onlinekonto ohne Schufa versprechen hier zwar Abhilfe, in jeder Lebenssituation kann ein Online-Konto aber eben auch nicht helfen.

Wirtschaftlicher Todesstoß durch die Schufa

SCHUFA Holding AGDa überrascht es wenig, dass viele Experten und Bürger gleichermaßen von einem „wirtschaftlichen Todesstoß“ sprechen, wenn man mit einem negativen Schufa-Eintrag leben muss. Wer von der Auskunftei als nicht kreditwürdig eingeschätzt wird, der kann fast nichts mehr tun wie zuvor. Der Abschluss eines Mietvertrags mit negativer Bonität? Keine Chance. Ein neuer Handyvertrag? Keine Chance. Der Einkauf auf Rechnung im Onlinehandel? Keine Chance. Ein neues Girokonto mit Disporahmen? Keine Chance. Eine neue Kreditkarte? Keine Chance. Zwar versprechen in Finanzdingen Alternativprodukte wie das Online-Konto ohne Schufa mit integrierter Prepaid-Kreditkarte ein wenig Abhilfe, doch in vielen Lebensbereichen kann auch ein Online Konto nicht helfen, die Probleme, die durch die Schufa auftreten, zurückzudrängen.

Verschiedene Auskunfteien sorgen für Verwirrung

Eine Revolution des Systems, die zweifelsohne auch einige Inhaber eines Girokontos ohne Schufa glücklich machen würde, ist auch deswegen notwendig, weil die Schufa nur einer von vielen Spielern ist. Namen wie Kreditech oder Brügel sind hierzulande nicht annähernd so bekannt wie die Schufa. Auch die genannten Auskunfteien kämpfen um die Gunst ihrer Klienten. Es hilft also nicht immer, sich nur um die Schufa-Score zu kümmern, denn auch die anderen Auskunfteien haben eine enorme Sammelwut, wenn es um persönliche und andere relevante Daten geht. Für Verbraucher bedeutet das oft, dass sie überhaupt nicht verstehen können, warum ein Vertrag abgelehnt wurde. Dazu kommt, dass die Auskunfteien alle mit einem anderen System der Errechnung der Bonität arbeiten. Dadurch kann die Bonität bei einer Auskunftei ausgezeichnet und bei einer anderen unterdurchschnittlich sein – eine unangenehme Situation für Verbraucher.

Revolution auf europäischer Ebene?

Die Bundesregierung macht dahingehend wenig bis gar keine Hoffnung. Eine Revolution auf nationaler Ebene wird es wohl nicht geben. Die EU allerdings macht Hoffnung, denn sie plant eine Datenschutzverordnung, die auch für Deutschland gelten soll. Vielleicht können sich Verbraucher bald auf eine europäische Regelung stützen, die nicht nur in Deutschland, sondern überall in Europa gilt. Diese könnte auch mit einem besseren Datenschutz, der beispielsweise das umstrittene Geo-Scoring verbieten könnte, einhergehen. Manchmal können EU-Regelungen auch für Verbraucher große Vorteile bringen. Bei einer Revolution im Bereich der Schufa wäre das zweifelsohne der Fall!

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews