Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
21.06.2015

Kunde und Aufsichtsrat zugleich – Banken und die Schufa

Wer auf ein Onlinekonto ohne Schufa setzt, der tut das oft auch deshalb, weil die Enttäuschung über die Hausbank oder andere Finanzinstitute sehr groß ist. Trotz einer guten Bonität werden Kreditanträge oft abgelehnt. Die Konditionen für Girokonten, Kreditkarten und Kredite sind bei vielen Instituten darüber hinaus vergleichsweise daneben. Und dann ist da noch die pikante Verbindung zwischen Banken und der Schufa.

© Radu Razvan Gheorghe | Dreamstime Stock Photos

Am 1. Juni wurde Alexander Boldyreff als Vorstandsvorsitzender der TeamBank, einem Institut der Genossenschaftlichen Finanzgruppe, wiedergewählt. Weitere fünf Jahre wird der 47 Jahre alte Banker die Geschäfte des Instituts führen. Die TeamBank mag nicht gerade das wichtigste Institut der Genossenschaftlichen Finanzgruppe sein, doch am Fall von Boldyreff zeigt sich deutlich, warum sich immer mehr Menschen von regionalen Banken abwenden und lieber auf ein Online-Konto ohne Schufa setzen. Boldyreff ist bereits seit einigen Jahren nicht nur in der Bank tätig, sondern wird auch für einen ganz besonderen Aufsichtsratsposten fürstlich entlohnt. Wie auch viele andere Bankvorstände ist Boldyreff nämlich Aufsichtsrat der Schufa AG.

Banken bezahlen die Schufa – und sich selbst

Pikant ist dieses Detail insbesondere für all diejenigen, die noch nicht auf ein Onlinekonto ohne Schufa setzen. Grundsätzlich funktioniert das System Schufa wie folgt: Die Schufa sammelt Daten von Verbrauchern und verkauft diese dann an Unternehmen und Banken. Besonders Letztere sind gute und treue Kunden der Schufa und überweisen jedes Jahr Millionen nach Wiesbaden. Dafür erhalten sie, oft zweifelhafte, Bonitätsdaten von Kunden, die daraufhin einen Kredit, eine Kreditkarte oder ein Girokonto erhalten – oder eben nicht. Bedenklich ist die Situation aber insbesondere deshalb, weil im Vorstand und Aufsichtsrat der Schufa fast ausschließlich Banker und ehemalige Banker sitzen. Die Banken bezahlen also nicht nur die Schufa für ihre Dienste, sondern indirekt auch noch den Aufsichtsrat, der wiederum aus den Vorständen der großen Banken besteht.

Zweifelhaftes Konstrukt schreckt viele Kunden ab

schufa-zentraleDieses zweifelhafte Konstrukt ärgert immer mehr Kunden, die von den seltsamen Methoden erfahren. Das überrascht wenig, denn schon grundsätzlich haben sich in den letzten Jahren immer mehr Menschen von regionalen Banken abgewendet. Die vorherrschenden Systeme, die stark an die Affäre bei der FIFA erinnern, verstören heute immer mehr Kunden, die von den Doppelposten vieler Bankvorstände erfahren. Da überrascht es wenig, dass immer mehr Menschen auf ein Onlinekonto ohne Schufa setzen, denn mit einem solchen kann man nicht nur der Schufa entkommen, sondern muss gleichzeitig auch nicht mehr mit einem Institut arbeiten, das die Schufa nicht nur finanziert, sondern gleichzeitig auch noch führt.

Girokonto und Kreditkarte ohne Schufa

Durch die starke Konkurrenz im Internet, für die das Online-Konto nur ein Beispiel von vielen ist, wird es für die Banken immer schwieriger, Kunden von ihren Produkten zu überzeugen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass man beispielsweise beim Onlinekonto ohne Schufa heute schon ein Girokonto und eine Kreditkarte bekommt und das, ohne auch nur einen einzigen Kontakt mit der Schufa zu haben. Diese Einfachheit schätzen viele Kunden, die sich von der Schufa vielmals verraten fühlen, weil falsche Daten und veraltete Einträge zu schlechten Kreditzinsen oder Ablehnungen geführt haben. Die Schufa und viele lokale Banken sollten über die derzeitige Situation nachdenken, ansonsten werden zukünftig noch deutlich mehr Menschen auf Produkte wie ein Onlinekonto ohne Schufa setzen.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews