Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
08.09.2014

Mit einer Prepaid Kreditkarte im Ausland das Geld nicht aus den Augen verlieren

Die Sehnsucht, die Welt um sich herum zu erkunden, steigt bei den Menschen stetig. Raus aus dem Büro und dem Alltag, hinein in andere Kulturen. Auf einem Wochenmarkt in China die frittierten Hühnerbeine probieren oder sich mit einer Rikscha durch die Straßen Südamerikas fahren lassen. Bereits bei der Hotelsuche kommt meist die Notwendigkeit einer Kreditkarte zum Ausdruck. Ohne geht es in der heutigen Zeit fast schon gar nicht mehr. Wer sich während seines Urlaubs nicht in Unkosten stürzen will, der ist mit einer Prepaid Kreditkarte auf der sicheren Seite. Individualreisen im Trend Buchungen von Pauschal-Reisen können problemlos über ein Girokonto abgewickelt werden. Bei der Bezahlung wird hier meist mit einem Lastschrift-Verfahren oder einer Überweisung gearbeitet. Der Trend geht jedoch zu innovativen Reisen. Billigflug-Anbieter haben sich etabliert. Möchte der Urlauber spontan für wenig Geld zum Beispiel nach London reisen, so muss er nur rechtzeitig buchen und sichert sich dadurch Flüge ab 20 Euro, abhängig von Flughafen und Flug-Zeitpunkt. Die Buchung erfolgt auch hier meist noch einfach über den Lastschrift-/Überweisungsweg. Hotels sind oft nur mit Kreditkarte buchbar Um ein Hotel kümmert sich der Reisende bei einer Individualreise selbstständig. Eine Kreditkarte ist dann unabdinglich. Ohne kriegt man in London nur in Ausnahmefällen ein Zimmer. Häufig verlangen Hotels die Kreditkarten-Abfrage zur Absicherung ohne dieses zu belasten. In dem Fall sichern sie sich gegenüber einer eventuellen Zahlungsunfähigkeit ab. Meist werden Kreditkarten aber direkt mit den Hotelkosten belastet. Urlaubsgeld nicht vergessen – mit Prepaid Kreditkarten keine Überziehung möglich Um sich in London zu bewegen, ist bares Urlaubsgeld von Nöten. In Großbritannien zahlt man in Pfund. Man kann vorher in seiner Bankfiliale in Deutschland Geld umtauschen. Dies beinhaltet aber meist eine hohe Bearbeitungsgebühr und wer möchte schon mit mehreren Hundert Euro in seiner Tasche auf Reisen gehen. Mit einer Kreditkarte kann man vor Ort an vielen Bankautomaten Geld in Landeswährung abheben. Die Gebühr hierfür ist bankenabhängig. Um hier nicht in die Schuldenfalle zu geraten und horrende Gebühren zahlen zu müssen, eignet sich ab diesem Zeitpunkt eine Prepaid Kreditkarte. Auch auf Prepaid Kreditkarten können Gebühren beim Abheben im Ausland entstehen. Jedoch ist eine Verschuldung ausgeschlossen. Ein großer Vorteil hinsichtlich der Unübersichtlichkeit von Gebühren der einzelnen Banken. Auf Guthabenbasis kann sich der Reisende ein eigenes Limit setzen, mit dem er seinen Urlaub verbringen will. Ebenso können Sie mit einer Prepaid Kreditkarte nicht nur Geld abheben, sondern auch in vielen Einrichtungen mit der Plastikkarte zahlen.weiteres-schufafreies-angebot-im-vergleich-13-2115 Prepaid Kreditkarte und Onlinekonto – SCHUFAfreie Alternative Für eine Prepaid Kreditkarte ist keine SCHUFA- oder Bonitätsprüfung notwendig, da auf Guthabenbasis gearbeitet wird. Sie werden meist mit einem Onlinekonto vergeben und besitzen alle Fähigkeiten einer normalen Kreditkarte, mit dem Unterschied dass eine Verschuldung ausgeschlossen ist. Was eingezahlt wird, kann verbraucht werden.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews