Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
14.10.2014

Onlinekonten sind immer öfter Ziel von Hackern

Die Warnungen von Filial- und Direktbanken nehmen zu und immer öfter geraten hierbei die beliebten Onlinekonten in das Visier von Hackern. Ob Postbank oder PayPal – die Internetauftritte vieler großer Unternehmen werden für Betrugsversuche täuschend echt dupliziert. Phishing ist ein Trend in der Cyberkriminalität, bei dem die Zugangsdaten für Onlinekonten über E-Mail-Anfragen und solche Internetseiten ausgespäht werden sollen. Die Opfer sind oft ahnungslos. Ein gesundes Misstrauen ist nicht verkehrt.

Die Sparkasse ist das jüngste Opfer

Im jüngsten Fall erhalten Sparkassen-Kunden Phishing-Mails in ihrem Internet-Postfach. Sie werden aufgefordert auf einer anderen Internetseite ein Formular auszufüllen. "Bitte beachten Sie, dass Ihr Online-Banking-Zugang bald abläuft" steht es geschrieben. Vom Original kaum zu unterscheiden, verrät auf den ersten Blick nur die abweichende URL, dass es sich in diesem Fall nicht um eine offizielle Seite der Sparkasse handelt. PIN- und TAN-Nummern sowie alle wichtigen Personaldaten werden abgefragt. Ist einmal alles eingegeben, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Täter das Onlinekonto leer geräumt haben. TIPP: Vermeiden Sie das Anklicken solcher Links und rufen Sie die Internetseite Ihrer Bank immer separat auf.

dateneingabePhishing-Mails löschen und die Bank informieren

Das Onlinekonto mittels persönlicher Daten inklusive PIN- oder TAN-Nummern verifizieren – Verbraucher sollten unter keinen Umständen einer Aufforderung wie dieser nachgehen. Erhalten Kunden Phishing-Mails, sollten diese direkt in den Papierkorb verbannt werden. Bei Unsicherheit steht jede Bank für Rückfragen gern zur Verfügung. Auch um Meldung dieser Mails bitten die Banken. So können auch andere Nutzer von Onlinekonten mittels Newsletter und platzierten Hinweisen auf der Internetplattform sensibilisiert werden. Wichtig ist, dass solche Angriffe publiziert werden. T-Online informiert in regelmäßigen Abständen über neue Phishing-Vorfälle.   Bildquelle: © Johanna Goodyear | Dreamstime Stock Photos

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews