Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
20.08.2015

Pascal und Carina haben 66.000 Euro Schulden angehäuft

Peter Zwegat nimmt sich in der RTL-Show immer wieder Fällen an, die auch vielen Inhabern eines Onlinekontos ohne Schufa bekannt vorkommen. Ein gutes Beispiel ist das Pärchen Carina und Pascal, das in der Sendung am 19. August genau betrachtet wurde. Durch einen übertriebenen Lebensstil hat das Paar Schulden in Höhe von 66.000 Euro angehäuft. Eine Privatinsolvenz ist der einzige Ausweg. Nicht gerade selten geraten Menschen in eine schwierige Situation, weil sie ihre Ausgaben nicht in den Griff bekommen. Ein gutes Beispiel dafür sind Carina und Pascal. Das Paar hat jahrelang auf einem großen Fuß gelebt. Pascal gönnte sich über einen Zeitraum von elf Jahren insgesamt 20 Autos, sie konnte Schuhen nicht widerstehen und deckte sich mit hunderten Paar ein. Wenig erstaunlich haben sich nicht nur die Schuhe und Autos immer mehr vermehrt, sondern zugleich auch die Schulden. Als die beiden jungen Menschen Hilfe bei Peter Zwegat suchten, haben sich die Schulden bereits auf einen Betrag von 66.000 Euro summiert. Zu viel, um durch ein Online-Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung noch einen Schuldenabbau ohne Privatinsolvenz zu schaffen.

Außergerichtliche Einigung unmöglich

© Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos

Bevor in Deutschland ein Privatinsolvenzverfahren eingeleitet werden kann, muss zuerst eine außergerichtliche Einigung versucht werden. Das bedeutet, dass Carina und Pascal sich Hilfe bei einer Schuldnerberatung suchen müssen, um einen Überblick über ihre Schulden zu bekommen. Peter Zwegat ist hier eine gute Anlaufstelle, doch eine außergerichtliche Einigung ist dennoch unmöglich. Mit einer Verschuldung von 66.000 Euro und nur wenigen entgegenstehenden Vermögenswerten lassen sich die Gläubiger selten bis nie von einer Feststellung der Schulden und einem Plan, wie die Schulden wieder zurückgezahlt werden sollen, überzeugen. Stattdessen erscheint die Privatinsolvenz als einzig sinnvolle Möglichkeit, um die Verschuldung mittelfristig abzubauen.

Schnelleres Ende der Privatinsolvenz möglich

Carina und Pascal dürfen sich aber immerhin darüber freuen, dass sie bereits vom neuen Privatinsolvenzrecht profitieren können. Dieses besagt, dass man eine Privatinsolvenz bereits nach drei oder fünf Jahren statt bisher nach sechs Jahren beenden kann. Die Schuldenfreiheit nach sechs Jahren bleibt als Rettungsanker für all diejenigen, die an den Hürden des schnelleren „Schuldenschnitts“ scheitern. Doch ein Abschied nach drei Jahren ist für Carina und Pascal genauso wie für viele Menschen, die mit einem Online-Konto ohne Schufa gegen überbordende Schulden kämpfen, eine kaum zu überspringende Hürde. Dafür müsste das Paar nicht nur die Kosten für die Gerichtskosten tragen, sondern auch die Gage des Insolvenzverwalters bezahlen und darüber hinaus noch 35 Prozent der Gesamtschulden zurückzahlen.

Ende der Privatinsolvenz nach fünf Jahren möglich

Die Chance, bereits nach fünf Jahren wieder schuldenfrei zu sein, können aber auch Pascal und Carina möglicherweise nutzen. Die Hürden dafür sind vergleichsweise gering. Einzig die vollständige Bezahlung der Gerichtskosten und der für den Insolvenzverwalter anfallenden Kosten wird hierfür vorausgesetzt. So lässt sich die Wohlverhaltensphase, die sich mit einem Onlinekonto ohne Schufa zumindest etwas angenehmer gestalten lässt, einigermaßen überstehen. Nach fünf Jahren auf niedrigem Lebensstandard kann dafür wieder ein normales Leben beginnen – dieses Mal vielleicht mit einem etwas angemesseneren Lebensstil. Wer einmal in die Überschuldung abgerutscht ist, der wird aber sowieso alles tun, um nie wieder in eine vergleichbare Situation zu geraten.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews