Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
30.04.2016

Schon mit zwei einfachen Schritten kann man die Bonität verbessern

Wer auf ein Onlinekonto ohne Schufa setzt, der hat nicht gerade selten Probleme mit der Schufa. Die Auskunftei aus Wiesbaden macht das Leben in Deutschland für mehrere Millionen Verbraucher alles andere als einfach. Zwar sind prozentual gesehen nicht viele Verbraucher betroffen, doch die Einzelschicksale sind dennoch hart. Mit einigen einfachen Trips kann man die Schufa Score allerdings aufbessern und sich so ein besseres Leben machen. Die Suche nach einem Produkt wie dem Onlinekonto ohne Schufa ist nicht zwingend schwierig. So kann man auch dann, wenn man mit einer schlechten Bonität ausgestattet ist, ohne größere Probleme ein normales Leben führen – zumindest in Finanzdingen. Ganz einfach ist es mit einer negativen Schufa nämlich nie, auch dann nicht, wenn man das Glück hat, auf ein Online-Konto ohne Schufa zu setzen. Die Schufa spielt nämlich auch in zahlreichen anderen Lebensbereichen eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Dazu gehört beispielsweise die Suche nach einer Wohnung oder aber der Abschluss eines neuen Mobilfunkvertrags. Von größeren Investitionen, für die man einen Kredit benötigt, ganz zu schweigen. Doch wie verbessert man die eigene Bonität?

Schlechte Bonität kann mehrere Gründe haben

SCHUFA Holding AGEine negative Bonität kann viele Gründe haben. Auch deshalb gibt es keine einfache Lösung für jegliche Probleme mit der Schufa. Vielmehr kommt es auf das Einzelschicksal an, denn keineswegs immer kommt eine schlechte Bonität von nicht bezahlten Rechnungen oder einem nicht beglichenen Kredit. Stattdessen gibt es zahlreiche verschiedene Wege, wie die Score abstürzen kann. Mit einem Online-Konto ohne Schufa gewinnt man in jeder Situation ein wenig finanziellen Spielraum, egal ob man selbst für eine schlechte Bonität verantwortlich ist oder eher unglücklich in die Situation gerutscht ist. Mit ein paar einfachen Tipps kann man unabhängig davon aber die eigene Bonität aufbessern und so auch allgemein ein etwas einfacheres Leben haben.

Zahl der Konten und Kreditkarten begrenzen

Einer der wichtigsten Tipps, um die eigene Bonität zu verbessern, ist es zweifelsohne, die Zahl der Girokonten und Kreditkarten zu reduzieren. Das liegt daran, dass die Schufa eine hohe Zahl an Girokonten und Kreditkarten als negatives Bonitätskriterium ansieht. Wer dagegen auf ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa setzt, der muss sich keine Sorgen machen. Das Online Konto ohne Schufa gehört zu den wenigen Produkten, die keinen Einfluss auf die Bonität haben. Deshalb bietet sich das Konto auch als Zweitkonto an. Wer dagegen auf mehrere andere Konten mit Dispokredit setzt oder gleich mehrere Kreditkarten besitzen, der muss damit rechnen, dass die Bonität darunter teilweise sogar stark leiden kann. Empfehlenswert ist daher eine Reduzierung. Übrigens: Auch viele Kreditanfragen haben einen negativen Einfluss auf die Bonität. Auch hier gilt: Weniger ist mehr!

Dispo- und Kreditrahmen erhöhen

Eigentlich klingt es paradox, aber während mehrere Konten und Kreditkarten einen negativen Einfluss auf die Bonität haben, hat die Höhe von Dispo- und Kreditrahmen einen positiven Einfluss auf die Score. Das liegt daran, dass die Schufa ein hohes Vertrauen der Bank gegenüber einem Kunden sieht, wenn der Rahmen für eine Kreditkarte oder einen Dispositionskredit erhöht wird. Mit einem einfachen Trick kann man so die eigene Bonität verbessern. Statt mehreren Konten und Kreditkarten sollte man lieber auf wenige setzen, dafür aber auf hohe Kredit- und Disporahmen!

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews