Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
20.12.2014

Schulden holen die Menschen oft an Weihnachten ein

Vor Weihnachten gewinnen Geschichten rund um die Privatinsolvenz an Bedeutung. Auch das Bayrische Fernsehen hat sich mit einem Fall beschäftigt. Die alleinerziehende Mutter Petra van Herwaade kann Weihnachten nicht mehr richtig mit ihren Töchtern feiern. Der Grund: Sie hat Schulden von 3.000 Euro und kann dadurch keine Weihnachtsgeschenke kaufen. Dieses Jahr gibt es wohl keine oder nur sehr kleine Weihnachtsgeschenke. Petra van Herwaade, die ihr Schicksal gegenüber dem Bayrischen Rundfunk öffentlich gemacht hat, kämpft mit einem Schuldenstand von 3.000 Euro. Angehäuft hat sie die Schulden über einen Zeitraum von nur einem Jahr, zuvor wäre das auch gar nicht möglich gewesen, denn van Herwaade hat sich mit einer Versicherung gegen Überschuldung abgesichert. Am Anfang des Jahres hat sie diese aber auf Grund von finanziellen Problemen erst einmal ausgesetzt. Jetzt steht sie am Abgrund, an ein normales Weihnachtsfest ist kaum zu denken. Privatinsolvenz kann wohl abgewendet werden Immerhin die Privatinsolvenz bleibt Petra van Herwaade wohl erspart. Die Schulden von 3.000 Euro wird sie mit einem neuen Job wohl abtragen können, auch dank der Hilfe eines Schuldnerberaters, der ihr geholfen hat, sich persönlich mit der Situation abzufinden. Zudem hat der Berater Kontakt zu den Gläubigern aufgenommen. Was der Schuldnerin ebenfalls helfen könnte, ist ein Onlinekonto. Dadurch, dass van Herwaade Schulden angehäuft hat, die sich nicht sofort zurückzahlen kann, ist auch ihr Schufa-Score gefallen. Ein Onlinekonto ohne Schufa ist in diesem Fall die perfekte Möglichkeit für einen Neustart, denn ohne Konto ist die Rückzahlung von Schulden sehr schwierig, ja fast unmöglich. Eine Schuldnerberatung kann helfen

© Kurt | Dreamstime Stock Photos

Wie der Fall von van Herwaade zeigt, ist auch eine Schuldnerberatung oft eine gute Lösung, um die Schuldenvergangenheit hinter sich zu bringen. Wer auf eine Schuldnerberatung setzt und gleichzeitig mit einem Online-Konto durchstartet, kann eine Privatinsolvenz zumeist abwenden. Dieses Ziel haben viele, denn bei einer Privatinsolvenz steht oft eine mehrjährige Wohlverhaltensphase bevor. In dieser gibt es keinen Luxus und keine Erfüllung von persönlichen Träumen mehr. Dieses Schicksal sollte ein jeder mit Kräften verhindern, denn viele Menschen können die Schulden auch ohne eine Privatinsolvenz zurückzahlen. Nötig ist dafür nur ein guter finanzieller Begleiter wie etwa das Online-Konto, das auch dann zur Seite steht, wenn es einmal nicht so gut läuft. Dank dem Schutz der Privatsphäre und den fairen und durchsichtigen Gebühren bietet sich das Onlinekonto für jeden Schuldner an. Auch in der Privatinsolvenz eigenständig bleiben Dennoch gelingt es aber nicht jedem, die Privatinsolvenz abzuwenden. Manchmal sind die Schulden zu hoch, in einigen Fällen kommt auch noch die Arbeitslosigkeit hinzu. Am Ende lässt sich das Schicksal einer Privatinsolvenz oft nicht mehr verhindern. Doch auch die Insolvenz ist noch nicht das Ende der Welt, denn wer klug handelt und etwa auf ein Online Konto ohne Schufa setzt, der kann auch während des Insolvenzverfahrens seine finanzielle Eigenständigkeit bewahren. Mit einem Online-Konto ist das auch deswegen möglich, weil das Onlinekonto überhaupt keine Daten an die Schufa weitergibt. Dadurch werden alle sensiblen Daten geschützt, gleichzeitig können aber dennoch alle Vorteile eines Girokontos genossen werden. Nicht zu vergessen ist auch die inkludierte Prepaid-Kreditkarte, die sowohl vor als auch während der Privatinsolvenz ein toller Begleiter ist. Auch Weihnachtsgeschenke für die Kinder, wie etwa im Falle von van Herwaade, werden so wieder realistisch.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews