Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
19.01.2017

Schulden im Alter sind besonders problematisch

Schulden im hohen Alter sind ein ernstes Problem. Das liegt zum einen daran, dass der Schuldenabbau enorm kompliziert ist. Zum anderen ist die Situation für viele ältere Menschen auch psychisch alles andere als einfach. Wer auf einmal in Überschuldung lebt, muss das ganze Leben verändern. Dazu droht man auch die Familie zu enttäuschen. Generell sind Schulden immer ein unschönes Schicksal. Unabhängig davon, wie alt man ist, macht die Unterstützung durch ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa Sinn. Auch eine Schuldnerberatung aufzusuchen, ist in jedem Alter eine gute Idee. Dennoch unterscheiden sich die Schulden nach Alter stark. Generell sind Menschen im hohen Alter am seltensten überschuldet. Gleichzeitig steigt allerdings die Zahl derjenigen, die im Alter mit einer Überschuldung zu kämpfen haben, in den letzten Jahren konstant. Das Problem der Altersarmut ist also kein Mythos, sondern die volle Realität. Eine Lösung des Problems gibt es nicht wirklich, dabei wäre eine solche absolut notwendig.

Armut ist im Alter ein besonderes Problem

© Radu Razvan Gheorghe | Dreamstime Stock Photos

Das liegt daran, dass die Armut im Alter ein besonders großes Problem ist. Wer im hohen Alter auf einmal auf ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen muss, hat kaum Chancen im Leben noch einmal voll durchzustarten. Im Normalfall begleiten einem Schulden im Alter bis in den Tod. Zwar schaffen einige Verbraucher auch im Alter noch den Turnaround und lassen die Schulden so hinter sich. Doch das ist deutlich schwieriger, da man schwerlich auf einmal die Einnahmen erhöhen können. Der Schuldenabbau mit einer schmalen monatlichen Rente ist im Prinzip ein Ding der Unmöglichkeit. Die einzige Möglichkeit, überhaupt noch einmal schuldenfrei zu werden, ist die Privatinsolvenz.

Altersarmut sorgt auch für psychische Probleme

Noch stärker als in anderen Altersgruppen ist die Altersarmut auch ein gesundheitliches Problem. Wer im hohen Alter mit Überschuldung kämpfen muss, hat meist nicht so viel Kraft wie jüngere Menschen. Das gilt sowohl auf körperlicher Ebene (etwa bei Schlafstörungen) als auch auf der psychischen Ebene (hier spielen beispielsweise Depressionen eine Rolle). So verliert man auch schnell den Kampfgeist und versucht gar nicht erst, die Schulden mit einem Onlinekonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung wieder in den Griff zu bekommen. Die geringe Hoffnung, irgendwann wieder schuldenfrei zu leben, macht die psychische Situation darüber hinaus gleich noch schwieriger. Wirklich überraschend kommt das nicht, denn positives Denken ist einer der entscheidenden Faktoren im Kampf gegen die Schulden.

Das Erbe immer im Hinterkopf

Für viele ältere Menschen kommt noch ein weiteres Problem dazu: Sie sehen das Erbe für Kinder und Enkelkinder schon vor sich. Anstatt diesen ein Haus oder Geld zu vermachen, sind da oft nur Schulden. Das belastet viele ältere Menschen schwer, was ein Grund dafür ist, warum so viele es doch mit einem Onlinekonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung versuchen. Generell gilt zwar, dass ein Erbe ausgeschlagen werden kann, doch diese Vorstellung ist für viele Menschen schwer zu akzeptieren. Das Erbe ist eben mehr als nur eine finanzielle Sache. Der Kampf gegen die Überschuldung im Alter ist entsprechend aus vielen Gründen so wichtig. Hauptsache man gibt nie auf.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews