Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
26.03.2017

Sparen ist der beste Schutz vor Schulden

Das Sparen ist eigentlich eine urdeutsche Sache. In kaum einem anderen Land ist die Sparquote so groß wie in Deutschland. In keinem anderen Land setzen so viele Menschen auf eine sichere Anlagestrategie wie in Deutschland. Dass es keine oder sehr geringe Zinsen gibt, scheint den meisten dabei egal. Doch auch wenn es die Mehrheit tut, nicht jeder in Deutschland spart. Wenn ein Schicksalsschlag das Leben verändert, dann tut allen voran eine Sache gut: ein finanzielles Polster. Wer den Arbeitsplatz verliert, der kann nicht von heute auf morgen den Lebensstandard herunterschrauben. Wer sich trennt, muss von einem auf den anderen Tag teilweise nur noch mit der Hälfte oder sogar noch weniger dessen zurechtkommen, was zuvor zur Verfügung stand. Bei einer Erkrankung eines nahen Angehörigen muss oft in kürzester Zeit viel Geld her. Hat man in diesen schwierigen Lebenssituationen keine Ersparnisse, kann das Leben schnell sehr problematisch werden. Dieses Risiko unterschätzen viele Menschen, die nicht sparen.

Onlinekonto ohne Schufa und Schuldnerberatung statt Ersparnissen

© Dana Rothstein | Dreamstime Stock Photos

So kommt es immer wieder vor, dass Menschen schon bei ersten Anzeichen eines Schicksalsschlags auf ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen müssen. Anstatt die Möglichkeit zu haben, sich auf Grund von Ersparnissen neu zu ordnen, steht man sofort unter Druck. Eine Schuldnerberatung kann einem dabei zwar helfen, doch nicht immer reicht das auch. Selbst eine bessere Ausgabekontrolle mit dem Onlinekonto ohne Schufa und der eingebauten Schuldenbremse hilft nicht immer, um die finanziellen Probleme wieder in den Griff zu bekommen. Besonders wenn der Schicksalsschlag nicht nur kurzfristige, sondern mittel- oder gar langfristige finanzielle Folgen hat, sind Ersparnisse enorm wichtig.

Ersparnisse machen das Leben einfacher

Problematisch sind Schicksalsschläge immer nur primär finanziell. Auch psychisch muss man auf Grund eines Schicksalsschlages meist mit großen Problemen zurechtkommen. Dabei spielen Ersparnisse allerdings ebenfalls eine Rolle. Wer sich keine Gedanken um die Finanzen machen muss, kann sich besser auf die Aufarbeitung eines Schicksalsschlags konzentrieren und die Problematik so schneller hinter sich bringen. Auch bei der erneuten Jobsuche hat man schlichtweg bessere Chancen, wenn man weniger Druck auf den Schultern hat. Ein wenig nehmen zwar auch eine Schuldnerberatung und ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa diesen Druck. Vergleichbar mit der Lockerheit, die man auf Grund von ausreichenden Ersparnissen hat, ist die Situation allerdings dennoch nicht. Gerade deshalb raten Schuldnerberater dazu, schon in jungen Jahren vorzusorgen und immer einen Teil des Gehaltes zur Seite zu legen.

Ersparnisse nicht einfach auf den Kopf hauen

Immer wieder gibt es zudem Fälle, in denen Verbraucher trotz hohen Ersparnissen in eine Überschuldungssituation geraten. Eigentlich erscheint diese Situation völlig unwahrscheinlich. Doch immer wieder müssen Menschen auf ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen, weil sie ihr Geld leichtfertig für Spekulationen an der Börse eingesetzt haben. Teilweise wird das Geld auch unseriösen Finanzberatern anvertraut, die eine Vermehrung der Ersparnisse versprochen haben. Ist das Geld dann auf einmal weg und kommt ein Schicksalsschlag oder ein finanzieller Engpass dazu, ist man auf einmal auf Hilfe angewiesen. Deshalb gilt: Ersparnisse sind eine gute Sache. Wichtig ist aber auch eine konservative und sichere Anlage, die dazu führt, dass man im Ernstfall auch auf das Angesparte zugreifen kann.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews