Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
15.01.2015

Unternehmerischer Neustart nach der Privatinsolvenz

Die Offenbach-Post hat in ihrer Onlineausgabe einen Artikel veröffentlicht, der sich mit einem Schicksal beschäftigt, dass viele Menschen in Deutschland nur zu gut kennen. Daniel Greifelt war einst erfolgreich mit seinem Computergeschäft. Dann kam ein Partner, der ihn ausnahm und sitzen ließ – am Ende kam die Privatinsolvenz. Jetzt will Greifelt neu starten.

© Dana Rothstein | Dreamstime Stock Photos

Es ist eines der Schicksale, die nahezu jedem in Deutschland nahegehen. Daniel Greifelt, der mit der Offenbach-Post über seine Erfahrungen und Erlebnisse gesprochen hat, musste vor einigen Jahren Privatinsolvenz anmelden. Warum? Weil er nach ersten geschäftlichen Erfolgen eine Vergrößerung seines Geschäfts anstrebte und sich dafür einen Partner ins Boot holte. Heute sagt Greifelt, dass das der größte Fehler seines Lebens gewesen sei. Als es schlechter lief, machte sich der Partner aus dem Staub. Auf den Schulden blieb stattdessen Greifelt sitzen. Er versuchte alles, doch am Ende ließ sich die Privatinsolvenz nicht mehr vermeiden. Der Obertshausener stand ohne Geschäft da und hatte Schulden, die sich nur durch eine neue Tätigkeit abbauen ließen. Erfolgreich durch die Privatinsolvenz Dank modernen Finanzprodukten wie dem Onlinekonto ohne Schufa lässt sich eine Privatinsolvenz heute für jeden meistern. So auch für Greifelt, der während der Wohlverhaltensphase einen neuen Job fand. In einer Holzbaufirma in Obertshausen fand Greifelt überraschend einen Job, wie die Offenbach-Post berichtet. Eigentlich sollte der ehemalige Ladenbesitzer nur über die EDV schauen, dann wurde ihm aber ein Aushilfsjob angeboten. Er nahm an und zahlte seine Schulden zurück – möglich war das auch nur deswegen, weil sich Greifelt auf das Vertrauen seiner Bank stützen konnte. Wer dieses nicht mehr genießt, der sollte sich nach Alternativen anschauen. Das Online-Konto etwa bietet auch dann beste Unterstützung, wenn es im Leben mal nicht so gut läuft. Aushilfsjob und Neustart [caption id="attachment_714" align="alignleft" width="130" class=" "]© Damian Mayhew | Dreamstime Stock Photos © Damian Mayhew | Dreamstime Stock Photos[/caption] Durch seinen Aushilfsjob, der nicht nur mit EDV, sondern auch mit Schreinern zu tun hatte, schaffte Greifelt es in wenigen Jahren aus den Schulden. Heute ist der frühere Ladenbesitzer schuldenfrei. Insgesamt vier Jahre war er ohne seinen geliebten Laden, jetzt startet er neu. Unter dem Namen „Technik & Computer Shop“ hat Greifelt sich erneut in die Selbstständigkeit gewagt. Das kann im Übrigen auch jeder Inhaber eines Onlinekontos tun, denn dieses kann sowohl für private als auch für geschäftliche Zwecke genutzt werden – ganz ohne Schufa-Nachweis. Bislang läuft es für Greifelt gut, dennoch kann er auf seinen Aushilfsjob noch nicht verzichten. Auch heute übernimmt er bei der Holzbaufirma noch einige Arbeiten. So beschäftigt er sich unter anderem mit der EDV und einigen Hausmeistertätigkeiten. Den eigenen Traum leben Auch das soll sich noch ändern, wenn es nach Greifelt geht. Er hofft, mit seinem Shop irgendwann wieder genug Geld zu verdienen, um sich voll und ganz auf seine Leidenschaft konzentrieren zu können. In der Zwischenzeit versucht der Obertshausener, viel Zeit mit seiner Familie und im Grünen zu verbringen. So lässt sich die Schuldenvergangenheit besser verarbeiten. Wer es noch nicht so weit geschafft hat, der sollte sich zumindest einen kompetenten und fairen Partner ins Boot holen. Mit einem Onlinekonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung lassen sich Schulden besser bekämpfen. So ist auch das Leben eigener Träume schneller wieder möglich.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews