Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
05.03.2016

Vereinslokale haben es derzeit extrem schwer

Beim Thema Privatinsolvenz hört man derzeit immer wieder von Wirten, die ihren Betrieb aufgeben müssen, weil es finanziell einfach nicht mehr läuft. Davon betroffen sind vielfach auch Vereine, denn besonders Vereinslokale versprechen für Pächter nur noch selten gute Gewinne. Stattdessen müssen Pächter oft bereits nach einiger Zeit auf ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen. Als Betreiber eines Restaurants hat man es grundsätzlich schwierig: lange Arbeitszeiten, unsichere Zukunft, unklare finanzielle Lage. Noch schwieriger wird es oft, wenn man sich entscheidet, ein Vereinslokal zu betreiben. Oft sind die Gaststätten allen voran darauf ausgelegt, bei Sportveranstaltungen ein warmes Mittag- oder Abendessen anzubieten. Den Reiz einer Gaststätte auch über den Sport hinaus zu erweitern gelingt dabei nur den allerwenigsten. Dass man deswegen allerdings auf ein Produkt wie das Online-Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen muss, ist nicht gesagt. In Deutschland boomt nämlich nicht der Leistungssport, sondern auch der Breitensport. Es spielen mehr Kinder als je zuvor Fußball oder Tennis. Doch deswegen können noch lange nicht alle Pächter von Vereinsgaststätten auch wirklich profitieren.

Finanzielle Probleme in ländlichen Regionen

© Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Wenig groß sind die Probleme meist in Großstädten, wo die Bevölkerung und damit auch die mögliche Klientel wachsen. Doch je ländlicher eine Region wird, desto komplizierter wird es für Gastwirte, sich über Wasser zu halten. Da überrascht es nicht, dass viele Pächter irgendwann auf ein Online-Konto ohne Schufa setzen, um ihre Finanzen im Griff zu behalten. Die Probleme sind dabei vielfältig. Zum einen kommt es auf dem Land zu einem Rückgang der Bevölkerung, zum anderen sind Gaststätten auf dem Vereinsgelände nicht mehr wirklich im Trend. Anstatt sich abends zum Kartenspielen in der Vereinsgaststätte zu treffen oder mittags ein einfaches Gericht zu essen, gehen viele Bürger mittlerweile lieber einen Kaffee trinken oder gönnen sich gleich ein Abendessen in einem richtigen Restaurant.

Zwischen Restaurant und Bar

Eine Vereinsgaststätte hat oft das Problem, dass sie nicht dieses und nicht jenes ist. Während Restaurants eine qualitativ hochwertigere Küche bieten können, müssen Vereinsgaststätten auf Hausmannskost setzen. Diese ist aber allgemein nicht mehr besonders „in“. Auch als Bar können Vereinsgaststätten nicht wirklich überzeugen, dafür sind die Räumlichkeiten zu groß und die Atmosphäre für viele zu urig. So profitieren viele Gastwirte weder vom Trend zu mehr Besuchen von Restaurants noch dem Trend zum Weggehen am Abend. Das ist ein Problem, das langfristig auch die Existenz der Gastwirte gefährdet, denn selbst wenn man auf ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzt, ist man vor finanziellen Problemen noch nicht zwingend geschützt.

Vereine müssen oft in die Bresche springen

Für viele Sportvereine wird das immer mehr zu einem ernsten Problem, denn um Pächter zu finden, müssen die Vereine mittlerweile große Zugeständnisse machen. Das sorgt dafür, dass sich die Einnahmen aus der Pacht stark in Grenzen halten. Das wiederum gefährdet auch die finanzielle Situation vieler Vereine. Doch damit nicht genug, denn die Vereine müssen oft auch aushelfen, wenn ein Pächter mit seinem Konzept scheitert. Um eine Zukunft der Vereinsgaststätte zu ermöglichen, müssen Vereine oft Geld zuschießen. Auch das hat wieder schwere Folgen. Ein Teufelskreis, der für Vereine auf dem Land derzeit schier aussichtslos erscheint.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews