Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
14.07.2017

Vom Bauträger eiskalt über den Tisch gezogen

Bildquelle: © Chrisharvey | Dreamstime Stock Photos

Wenn Menschen mit einem Online-Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung gegen die finanziellen Probleme ankämpfen, dann hat das meist Gründe. Leider sind nur die wenigsten Verbraucher für ihr Schicksal auch wirklich selbst verantwortlich. Stattdessen sind es immer wieder Schicksalsschläge, die dazu führen, dass man irgendwann auf ein Produkt wie das Online-Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen muss. Teilweise hätte man auch für eine solche Situation vorsorgen können – etwa durch ein kleines angespartes Vermögen. Doch während Geld durchaus helfen kann, um kurzfristige Probleme wie eine Arbeitslosigkeit zu überbrücken, wird es bei besonders schweren Schicksalsschlägen deutlich komplizierter.

Endlich den Traum vom Eigenheim erfüllen

Ein gutes Beispiel, wie wenig man teilweise für sein Schicksal kann, ist ein Fall, über den das Westfalen Blatt berichtet. Ein Mann aus der Region hatte für sich, seine Frau und seine zwei Kinder den Traum vom Eigenheim erfüllen wollen. Er entschied sich für das Angebot eines günstigen Fertighauses. Dafür nahm der Mann einen sechsstelligen Kredit auf und ging entsprechend ein Risiko ein. Gerade hohe Kredite führen immer wieder dazu, dass Menschen später mit einem Online-Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung gegen finanzielle Probleme ankämpfen müssen. Doch der Kredit war im Fall des jungen Mannes nicht das Problem – vielmehr trieb ihn das Missverhalten des Bauträgers in den Ruin.

Betrügerische Handlungen beim Bau des Hauses

Mit dem Siegel ‚Made in Germany‘ warb der Bauträger um Kunden. Auch der Familienvater ließ sich davon blenden und bezahlte brav alle notwendigen Chargen. Irgendwann kamen auch die Bauteile für das Haus. Doch anders als eigentlich erwartet, waren diese nicht aus Deutschland. Vielmehr wurden die Teile aus dem Iran importiert und über die Türkei nach Deutschland verschifft. Als sie hierzulande eintrafen, waren die Teile beschädigt, verschimmelt und verrostet. Mit dem Bau des Hauses hätte schon zu diesem Zeitpunkt nie begonnen werden dürfen. Doch gerade hier beginnt die Odyssee für den Mann, der heute auf ein Produkt wie das Online-Konto ohne Schufa angewiesen ist. Anstatt hier die Reißleine zu ziehen, vertraute er weiterhin dem Bauträger. Dieser setzte den Pfusch fort und stellte ein unfertiges Haus auf die Wiese. Zahlreiche handwerkliche Fehler, dazu marode Materialien – es war schnell klar, dass das Haus niemals bewohnbar sein würde.

Privatinsolvenz als letzter Ausweg

Anstatt einzuziehen, müsste der Familienvater nun viele tausend Euro nachschießen, um die Immobilie zu retten. Nötig wäre wohl sogar mittlerer fünfstelliger Betrag. Doch auch ob das helfen wird, ist mehr als fraglich. Durch die maroden Materialien ist die Statik in Gefahr. Da sie nie abgenommen wurde, ist das Haus auch nach offiziellen Ansprüchen nicht bewohnbar. Anstatt in sein Eigenheim einzuziehen, hat der Familienvater nun hohe Schulden. Selbst ein Online-Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung können wohl nicht mehr helfen. Stattdessen heißt sein Schicksal für die Zukunft leider Privatinsolvenz.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews