Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
07.08.2017

Warum das Onlinekonto ohne Schufa so viel bringt

Bildquelle: © Damian Mayhew | Dreamstime Stock Photos

Das Girokonto gehört zu den absoluten Standardprodukten im täglichen Leben. Wer kein Girokonto hat, der kann kaum am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Die Miete für die Wohnung bezahlen? Die Telefonrechnung begleichen? Eine Bestellung im Internet absetzen? Alles nicht möglich, wenn man kein Girokonto hat. Doch wer von seiner Bank gekündigt wurde und Probleme hat, ein neues Konto zu bekommen, steht oft vor dieser Situation. Hier kann ein Onlinekonto ohne Schufa helfen. Dieses Konto kann man auch eröffnen, wenn es im Leben gerade nicht rundläuft.

Onlinekonto ohne Schufa-Nachweis eröffnen

Einer der wichtigsten Vorteile ist, dass das Onlinekonto ohne Schufa ohne jeglichen Nachweis der Bonität eröffnet werden kann. Wer in den letzten Jahren Probleme mit der Schufa hatte, muss sich entsprechend nicht schämen. Für die Eröffnung des Onlinekonto ohne Schufa braucht es keine lästigen Gespräche mit Bankberatern, bei denen man sich für die eigene Situation schämen muss. Es ist auch nicht notwendig, dass man bange warten muss, ob die Bonität für ein Konto ausreicht oder nicht. Vielmehr ist es möglich, das Onlinekonto ohne Schufa direkt online in wenigen Minuten zu eröffnen. Die Schufa spielt dafür überhaupt keine Roll, weswegen sich das Onlinekonto insbesondere auch für all diejenigen eignet, die eine zweite Chance im Leben suchen.

Ideale Hilfe dank der eingebauten Schuldenbremse

Doch das Onlinekonto ohne Schufa lohnt sich für Verbraucher auch deshalb, weil es mit einer eingebauten Schuldenbremse daherkommt. Das heißt konkret: Wer auf das Produkt setzt, muss sich nie wieder Sorgen um mögliche Dispositionszinsen machen. Das Onlinekonto hat schlichtweg keinen Dispositionskredit, der einem hohe Kosen bringen kann. Gleichzeitig wird so verhindert, dass man unbewusst in die roten Zahlen rutscht. Gerade wer sich selbst finanziell nicht wirklich unter Kontrolle hat, gewinnt mit dem Konto eine gewisse Mitbestimmung zurück. Wer sich selbst ein wenig in seiner Freiheit beschneidet, kann so oft verhindern, Schulden zu machen. Nicht gerade wenige Menschen hat gerade diese Funktion des Onlinekontos schon vor existenziellen Finanzproblemen geschützt.

Ein Onlinekonto ersetzt keine Schuldnerberatung

Doch wer jetzt denkt, dass man nur mit einem Onlinekonto ohne Schufa schon genug getan hat, um die Schulden zu bekämpfen, befindet sich auf dem Holzweg. Vielmehr ist es zwingend erforderlich, dass man sich auch eine Schuldnerberatung wendet. Die erfahrenen Berater können einem dabei helfen, eine Strategie zu entwerfen, wie man die Schulden wieder in den Griff bekommen kann. Darüber hinaus helfen die kompetenten Berater dabei, Gespräche mit Gläubigern zu führen. Das wiederum hilft beispielsweise dann, wenn die Rückzahlung der Schulden gestundet werden soll. Wer gleichzeitig seine Einnahmen und Ausgaben in einem vernünftigen Verhältnis hält, kann es wieder heraus schaffen aus den Schulden. Die eingebaute Schuldenbremse des Onlinekontos hilft genau dabei.


Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews