Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
26.02.2017

Warum lassen sich Menschen mit finanziellen Problemen nicht helfen?

Wer mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat, braucht meist Hilfe von außen. Doch gerade diese wird oft nicht in Anspruch genommen. Passende Angebote gibt es in Deutschland zu Hauf. Produkte wie das Online Konto ohne Schufa und Schuldnerberatungen stehen jedem zur Verfügung. Der Kampf gegen die Überschuldung wird dennoch vielfach allein geführt. Teamarbeit wird in deutschen Büros immer wichtiger. Das liegt daran, dass man im Team schlichtweg bessere Ergebnisse erzielen kann. Doch gerade diese Mentalität schlägt leider vielfach nicht ins Privatleben durch. Besonders Dinge, die man selbst für sehr komplex hält, bespricht man ungerne mit anderen Personen. Das gilt besonders für Schulden, da mit solchen auch immer ein Schamgefühl verbunden ist. Doch sich Hilfe zu suchen, ist absolut entscheidend, wenn es um die eigenen Finanzen geht. Das gilt sowohl für die Geldanlage als auch dann, wenn man mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat. Dennoch tun es noch immer viel zu wenige Menschen. Woran liegt das?

Finanzielle Probleme sorgen für soziale Ausgrenzung

© Photoeuphoria | Dreamstime Stock Photos

Eines der entscheidenden Probleme dafür, dass Menschen sich nicht dafür entscheiden, gegen die Schulden anzukämpfen, ist die Angst vor sozialer Ausgrenzung. Schulden werden in Deutschland noch immer nicht gerne gesehen. Wer mit Schulden zu kämpfen hat, der muss etwas falsch gemacht haben. Das ist die Haltung in der deutschen Gesellschaft. Das führt dazu, dass Menschen eine soziale Ausgrenzung fürchten, wenn sie mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben. Wer auf ein Online Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen muss, der wird vielfach behandelt wie ein Mensch zweiter Klasse. Das klingt hart, ist allerdings leider die Realität in Deutschland. Entsprechend überrascht es nicht, dass die meisten Menschen versuchen, ihre finanziellen Probleme alleine und ohne Hilfe zu bekämpfen.

Der Job ist bei finanziellen Problemen gefährdet

Dazu kommt noch ein weiteres Risiko: Der Job ist vielfach gefährdet, wenn finanzielle Probleme im Leben eine Rolle spielen. Woran liegt das? Nun, wer mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat, der schläft oft schlecht. Das wiederum führt zu Konzentrationsproblemen. Darüber hinaus sind Verbraucher mit Schulden oft abgelenkt und suchen auch bei der Arbeit nach einem Ausweg aus dem schwierigen Schicksal. Auf ein Online Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen sie dennoch nicht, da es die Aussichten im Beruf gefährdet. Erfahren andere von den finanziellen Problemen, drohen schlechtere Aufstiegschancen. Besonders im Finanzbereich können Probleme im privaten Bereich sogar zu einer Entlassung führen. Dass viele Menschen ihre Probleme da für sich behalten, sollte niemanden überraschen.

Hilfe muss nicht immer öffentlich sein

Doch das sollte einen nicht davon abhalten, sich Hilfe zu suchen. Ohne Unterstützung ist der Kampf gegen die Schulden nämlich nur noch schwieriger. Deshalb sollte ein jeder zumindest über Hilfe im „Versteckten“ nachdenken. Ein Online Konto ohne Schufa mit Schuldenbremse kann beispielsweise bequem von zuhause eröffnet werden. Davon muss niemand etwas mitbekommen. Schuldnerberatungen bieten mittlerweile zudem anonyme Telefonsprechstunden an. Diese sind zwar nicht so effektiv wie eine echte Beratung, aber immerhin ein erster Schritt. Vielleicht gewinnt man so auch irgendwann den Mut, über die finanziellen Problemen auch mit Freunden oder der Familie zu sprechen. Das kann oft eine große Entlastung sein.

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews