Blog von Onlinekonto.de

Aktuelle News, Berichte und Hintergrundinformationen

Unser Onlinekonto-Blog berichtet nicht nur über Neuerungen am Produkt. Wir beleuchten die aktuellsten Themen rund um Onlinekonten, Prepaid MasterCards und Co. Dabei bleiben lohnt sich!

Service rund um die Uhr

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Hotline
10.03.2016

Welcher Kredit macht Sinn und welcher nicht?

Ob Schulden eine gute oder eine schlechte Sache sind, lässt sich relativ einfach sagen. Doch nur, weil Schulden oft in eine Situation führen, die sich nur mit einem Onlinekonto ohne Schufa in den Griff bekommen lassen, bedeutet das noch lange nicht, dass alle Ausgaben auch böse sind. Vielmehr kann es sich durchaus lohnen, etwas von Geld zu kaufen, das man sich geliehen hat. In Zeiten, in denen es Städten und Gemeinden gut geht, werden höhere Ausgaben oft zu einem Wunsch der Bürger. Anstatt finanzieller Konsolidierung sollen lieber neue Investitionen her. Doch was Bürger fordern, sollten sie erst einmal an sich selbst testen. Will man wirklich Geld ausgeben, das man derzeit nicht hat, nur um in der Zukunft dadurch eventuell einen Gewinn zu machen? Diese Frage zu beantworten, ist alles andere als einfach und hängt auch stark mit dem Verständnis zusammen, das man selbst von Schulden hat. Eine Rolle spielt selbstredend auch die Summe, die man für eine Investition aufbringen muss.

Investitionen sind oft sinnvoll

© Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Im privaten genauso wie im öffentlichen Raum machen Investitionen von Zeit zu Zeit durchaus Sinn. Nur weil man Geld ausgibt, bedeutet das ja noch längst nicht, dass dieses irgendwann auch weg ist. Vielmehr kann man sich eine Anschaffung vielfach lohnen. Das gilt beispielsweise bei einer Immobilie, denn wer in sein Eigenheim investiert, der schafft Wert für die Zukunft. Nicht zu vergessen ist auch, dass man durch die eigene Immobilie jeden Monat Mietkosten spart, was sich nach einigen Jahren lohnen kann. Auch durch den Kauf eines Autos kann man eine Menge Geld sparen und so eine durchaus sinnvolle Investition tätigen. Man muss eben nicht immer Angst davor haben, auf ein Online-Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen zu müssen, weil man etwas auf Pump gekauft.

Unnötige Kredite verhindern

Wenn es darum geht, Kredite aufzunehmen, sollte man aber dennoch aufpassen. Wer nicht auf ein Onlinekonto ohne Schufa angewiesen sein möchte, um eine Privatinsolvenz zu verhindern, der sollte auf alle Fälle auf unnötige Kredite verzichten. Grundsätzlich ist es nicht ganz einfach, einzustufen, welche Kredite wirklich notwendig sind und auf welche man eher verzichten kann. Dennoch kann man sich eine Faustformel merken. So sollte man nie einen Kredit aufnehmen, der nur einen kurzfristigen Vorteil bringt – etwa für die Finanzierung eines Urlaubs. Ebenfalls äußerst fraglich ist die Kreditaufnahme für Konsumgüter. Wer beispielsweise sogar einen Fernseher auf Kredit kauft, der geht tatsächlich das Risiko ein, irgendwann auf ein Onlinekonto ohne Schufa angewiesen zu sein, um die Privatinsolvenz noch irgendwie zu verhindern.

Das richtige Händchen für Kredite haben

Wer durch einen Kredit nicht in eine unnötige Notsituation geraten will, der sollte diese grundlegenden Tipps auf jeden Fall befolgen. Wer dann noch ein richtiges Händchen hat und nur dann zuschlägt, wenn auch die Zinsen gut sind, kann nicht viel falsch machen. So muss man zumindest keine Angst vor einer Privatinsolvenz haben. Ein Online-Konto ohne Schufa kann bei einer großen Investition zweifelsohne immer ein hilfreicher Begleiter sein, doch zwingend nötig ist ein Produkt wie das Online Konto nicht, wenn man eine sinnvolle Investition tätig. Angst haben muss man in einem solchen Fall genauso wenig!

Weitere News lesen Sie unter Kreditkartennews