Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

27.12.2018

Allein in Köln gibt es mehr als 100.000 Überschuldete

Wer mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat, der fühlt sich meist wie alleine in der Welt. Doch das ist man nicht, wie aktuelle Zahlen aus Köln zeigen.

Wenngleich Düsseldorf immer ein wenig als die reiche Stadt in Nordrhein-Westfalen wahrgenommen wird, hat sich auch in Köln ein hoher Wohlstand entwickelt. Der Stadt am Rhein geht es sehr gut, die Beschäftigung ist hoch, die durchschnittliche Löhne ebenfalls. Beste Bedingungen also, oder doch nicht? Denn eine neue Statistik von Creditreform zeigt, dass in Köln mehr als 100.000 Verbraucher von einer Überschuldung betroffen sind – das entspricht acht Prozent der Gesamtbevölkerung der Stadt. Ein enorm hoher Wert für eine eigentlich wohlhabende Stadt, der aber gleichzeitig gut zeigt, warum in Deutschland weiterhin so viele Verbraucher auf ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen.

Schulden sind ein isoliertes Problem vieler

Doch für den individuellen Schuldner bedeuten diese Zahlen meist relativ wenig, die meisten Schuldner in Deutschland sind dennoch vergleichsweise isoliert. Die Verbraucher müssen sich hierzulande meist damit abfinden, dass sie mit ihren Freunden nicht über die Probleme sprechen können – zu groß ist meist allein schon die Scham. Doch wenn es so viele Menschen gibt, die ähnliche Probleme haben, warum bekommt man davon dann nichts mit? Die Gründe dafür liegen nicht nur in der Verschwiegenheit, sondern auch daran, dass Schulden oft ein Schichtproblem sind. Es gibt Gegenden in Großstädten wie Köln, in denen fast die Hälfte aller Verbraucher mit einer Überschuldung zu kämpfen hat. Wer dagegen in einer vergleichsweise reichen Gegend lebt, der steht mit seinen Schulden häufig dennoch allein da – kann aber natürlich immerhin auf ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen.

Überschuldung wird immer noch unterschätzt

Doch die Zahlen der überschuldeten Verbraucher ist im Prinzip in fast allen Schichten und allen Altersklassen ein echtes Problem und wird dennoch stark unterschätzt. Dadurch, dass die Zahl der Privatinsolvenzen in den letzten Jahren stark gesunken ist, scheint das Thema Schulden im gesellschaftlichen Konkurs genauso wie in der Politik kaum mehr relevant. Dabei ist die Zahl der überschuldeten Verbraucher in den letzten Jahren sogar noch gestiegen. Die Gründe dafür sind vielfältig, hängen allerdings besonders mit der wachsenden Konsumgesellschaft zusammen. Wo viele Verbraucher auf Kredite setzen oder sich mit vielen Abonnements oder Ratenverträgen eindecken, entstehen auch häufiger Schulden. Wenngleich die Logik bei vielen aufgeht, bleiben immer auch Menschen auf der Strecke – und versinken dann in der Überschuldung.

Größere Hoffnung für Menschen mit Überschuldung

Doch zumindest eine positive Nachricht gibt es rund um die hohe Zahl der überschuldeten Verbraucher in Deutschland. Der Kampf gegen die Schulden ist heutzutage durchaus möglich, müssen doch die wenigsten Verbraucher schlussendlich auch Privatinsolvenz anmelden. Das liegt unter anderem daran, dass Schuldnerberatungen immer besser werden und Verbraucher öfter auf ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa setzen. Experten raten zudem dazu, dass man mit anderen Menschen über die eigene Situation sprechen sollte – Schuldnerberatungen machen dies durch Gesprächskreise und ähnliches möglich. Jeder Mensch, der mit Schulden zu tun hat, sollte sich merken: Man ist in diesem Kampf nicht auf sich allein gestellt.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise