Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

11.11.2018

Auch in reichen Landkreisen ist Armut ein Thema

Gerade in wohlhabenden Regionen wird das Thema Armut häufig als Randnotiz vermerkt – doch die Realität sieht ganz anders aus.

Esslingen in Baden-Württemberg ist einer von den Landkreisen in Deutschland, der besonders vom Boom der Metropolen profitiert hat. Im Speckgürtel von Stuttgart geht es den Städten und Gemeinden im Landkreis enorm gut. Die Steuereinnahmen steigen Jahr für Jahr, die Arbeitslosigkeit liegt auf einem Niveau, das man statistisch bereits als Vollbeschäftigung deklariert. Doch heißt das, dass niemand auf ein Produkt wie das Online-Konto ohne Schufa setzen muss? Mitnichten, denn während es dem Landkreis auf der einen Seite immer besser zu gehen scheint, zeigt sich auf der anderen Seite eine andere Entwicklung: Laut verschiedener Hilfsorganisationen steigt die Zahl der hilfsbedürftigen Verbraucher von Jahr zu Jahr – selbst in einem reichen Landkreis wie Esslingen.

4 Prozent der Verbraucher brauchen Hilfe

Statistisch betrachtet benötigen im Landkreis Esslingen noch immer recht wenige Verbraucher Hilfe – insgesamt sind es 20.120 Personen von über 500.000 Einwohnern und damit sogar weniger als 4 Prozent aller Verbraucher im Kreis. In anderen Regionen in Deutschland ist die Zahl deutlich größer. Deshalb zeichnen die Hilfsorganisationen im Landkreis aber noch lange kein positives Bild, denn die Statistik übersieht viele Menschen. Neben den 5.677 offiziell Arbeitslosen befinden sich beispielsweise noch über 8.000 Menschen in Maßnahmen des Arbeitsamtes oder sind mehr als sechs Wochen krankgeschrieben. Viele davon könnten entsprechend in Zukunft auch wieder in den offiziellen Pool der Arbeitslosen fallen. Noch schlimmer ist allerdings, dass die Zahl derjenigen, die bei der Tafel Lebensmittel kostenlos beziehen müssen, in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist.

Nicht jeder profitiert vom Aufschwung

Während also das durchschnittliche Einkommen der Landkreise in Esslingen Jahr für Jahr deutlich steigt, profitiert keineswegs jeder vom Aufschwung. Die Zahl der ausgegebenen Berechtigungskarten für die Tafel lag mit 4.575 in diesem Jahr beispielsweise um mehr als 600 höher, als noch vor fünf Jahren. Obwohl es in dem baden-württembergischen Landkreis also makroökonomisch betrachtet allen Verbrauchern besser gehen sollte, zeigt sich bei der Armut das genaue Gegenteil. Scheinbar brauchen mehr Menschen Hilfe von einem Produkt wie dem Online Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung. Der Aufschwung kommt leider nicht bei allen Menschen in Esslingen an – und damit steht der Landkreis keineswegs allein. Die Schere zwischen arm und reich geht in Deutschland generell immer weiter auseinander, in armen wie in reichen Gemeinden gleichermaßen.

Viele Einzelschicksale und hohe Mieten

Doch warum ist die Situation für einige Verbraucher in Esslingen so schwierig und wie könnte sie besser werden? Die Hilfsorganisationen verweisen darauf, dass es sich auch weiterhin sehr häufig um Einzelschicksale handelt. Menschen, die beispielsweise ihren Job verloren haben und auf einmal mit deutlich weniger Geld zurechtkommen müssen. Auch Krankheiten, Suchterkrankungen oder Trennungen bringen die Verbraucher in schwierige Situationen. Doch ein generelles Problem haben die Helfer wahrgenommen: Die zu hohen Mieten. Wie in vielen anderen Landkreisen rund um die wichtigsten Metropolen herum, steigen die Mieten auch in Esslingen seit Jahren stark. Gerade diejenigen, die nicht allzu viel für die Miete aufbringen können, werden so aus dem Wohnungsmarkt gedrängt und müssen einen immer größeren Teil ihres Gehalts für die Miete aufbringen. Mehr Sozialwohnungen könnten zumindest in dieser Hinsicht eine Hilfestellung sein.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise