Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

13.01.2018

Überschuldung wird zu einem strukturellen Problem

Der Anstieg der Überschuldung in der Mittelschicht war eines der großen Themen im vergangenen Jahr. Dass immer mehr Verbraucher aus der Mittelschicht auf ein Online Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen müssen, ist zweifelsfrei eine unangenehme Entwicklung. Die Gründe dafür sind vielfältig, haben allerdings allen voran mit dem Berufsleben zu tun.

In Deutschland spielt die Arbeitslosigkeit heute kaum mehr eine Rolle. In einigen Landesteilen darf man sich dagegen sogar über eine Art Vollbeschäftigung freuen. Das heißt konkret: Fast alle Menschen haben einen Job und kaum ein Verbraucher ist auf Arbeitslosengeld I oder Hartz IV angewiesen. Dennoch steigt die Zahl der Überschuldeten seit Jahren stark an. So richtig passt das nicht zusammen, zumindest nicht auf den ersten Blick. Wer allerdings genauer hinschaut, der merkt schnell, dass sich die Gründe für Überschuldung schlichtweg gewandelt haben. Wer einen Job hat, der ist längst nicht mehr vor Schulden geschützt. Vielmehr werden finanzielle Probleme mittlerweile von Schicksalsschlägen und der Arbeitssituation bestimmt.

Jobsharing und Teilzeit als Problem

Wenngleich es in Deutschland immer mehr Jobs gibt, werden auch immer mehr Arbeitsplätze nicht mehr als Vollzeitstellen ausgeschrieben. Vielmehr gibt es immer mehr Teilzeitjobs und sogenanntes Jobsharing. Das heißt, dass Verbraucher nicht mehr volle 40 Stunden in der Woche arbeiten und entsprechend auch weniger verdienen. Für die Statistik ist das gut, denn durch diese Entwicklung gibt es weniger Arbeitslose und auch mehr Menschen in Lohn und Brot. Problematisch ist das allerdings dann, wenn der Lohn nicht zum Überleben ausreicht. Genau das ist in Deutschland aber leider immer häufiger der Fall, denn sehr viele Verbraucher müssen mittlerweile auf Grund ihres geringen Einkommens auf Hilfe setzen – etwa durch eine Schuldnerberatung und ein Online Konto ohne Schufa.

Geringe Löhne machen das Leben schwierig

Dazu kommt, dass auch die Lohnsituation in vielen Jobs sich in den letzten Jahren kaum gebessert hat. Wenngleich die Löhne im Schnitt stärker gewachsen sind als die Inflation, kommt das nicht bei jedem an. Gerade in der unteren Mittelschicht, bei den Arbeitern und denjenigen mit einem soliden Job, haben von den Lohnerhöhungen vielfach nicht profitiert. Gleichzeitig sind gerade in Großstädten viele Menschen deutlich stärker von der Inflation betroffen – das liegt allen voran am steigenden Strompreis und den rasant ansteigenden Mieten. Dadurch, dass diese beiden Faktoren für die meisten Verbraucher besonders wichtig sind, spielt die Überschuldung in Deutschland immer häufiger eine Rolle. Das gilt leider immer öfter auch für die Mittelschicht, die noch vor Jahren mit einem durchschnittlichen Einkommen ein gutes Leben führen konnte.

Überschuldung wird zu einem strukturellen Problem

Auf Grund dieser Entwicklung spricht man beim Thema Überschuldung mittlerweile von einem strukturellen Problem. Wenngleich der akute Auslöser für Schulden in den meisten Fällen auch weiterhin Schicksalsschläge und andere unerwartete Wendungen im Leben sind, sorgt die strukturelle Situation überhaupt erst dazu, dass Menschen durch eine akute Veränderung so stark betroffen sind. Früher hätte ein Schicksalsschlag einen Verbraucher aus der Mittelschicht möglicherweise erst gar nicht in die Überschuldung gedrängt. Heutzutage dagegen kann fast jeder Schicksalsschlag dazu führen, dass man auf einmal in die roten Zahlen gerät. Immerhin wird auch das Hilfsangebot durch Schuldnerberatungen und Produkte wie das Online Konto ohne Schufa immer besser.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise