Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

01.04.2016

Den Kopf in den Sand stecken ist tödlich

Vor Gericht geht es oft ums Geld. Kaum ein Tag vergeht ohne einen Prozess, der Finanzen zum Thema hat. Das Problem daran: Oft ruinieren solche Prozesse komplette Leben. Wer zu hohen Strafen verurteilt wird, der kann einer Privatinsolvenz vielfach kaum mehr entkommen. Eine Lösung ist da oft nur noch ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung. Jeder hat in seinem Leben schon einmal Fehler gemacht. Nicht immer muss man sich deswegen vor Gericht rechtfertigen. Doch häufiger als man denkt landen Menschen vor Gericht, weil sie sich finanziell einen Fehler geleistet haben. Das kann schlimme Folgen haben, denn wer vor Gericht zu einer hohen Strafe verurteilt wird, dessen Existenz steht oft auf dem Spiel. Die finanziellen Schwierigkeiten, die bei einer hohen Strafzahlung entstehen, sorgen vielfach für den finanziellen Ruin. Wer es auch nach einer Verurteilung wieder auf die Beine schaffen will, der muss fast zwingend auf ein Produkt wie das Online-Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen.

Ist die Rückkehr in ein normales Leben möglich?

© Dana Rothstein | Dreamstime Stock Photos

Wer plötzlich mit einem riesigen Schuldenberg dasteht, der wird sich fragen, ob es überhaupt möglich ist, in Zukunft wieder ein normales Leben zu führen. Grundsätzlich ist es das, allerdings muss man damit rechnen, dass der Weg hart und steinig ist. Selbst wenn man auf ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzt, gibt es noch zahlreiche Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Nur wer alle Hürden nimmt, kann es schaffen, wieder auf eigenen Beinen zu stehen. Voraussetzung dafür ist natürlich auch, dass die Schulden nicht extrem hoch sind. Ab einer gewissen Höhe helfen nicht einmal mehr ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung. Eine Privatinsolvenz ist dann die einzige Möglichkeit, um sich noch einmal zu sanieren.

Privatinsolvenz steht nicht jedem offen

Hat man einen Schuldenberg angehäuft, weil man vor Gericht verurteilt wurde, kann man nicht immer Privatinsolvenz anmelden. Schulden aus einer Straftat sind vielfach nicht über eine Privatinsolvenz abbaubar. In diesem Fall sollte man selbst dann auf ein Online-Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen, wenn die Situation ausweglos erscheint. Mit einem guten Plan und Hilfe an der eigenen Seite ist man sicherlich besser dran als allein. Eine wirklich aussichtslose Situation gibt es zudem nur selten, denn oft stecken Verbraucher viel zu früh den Kopf in den Sand. Mit Hilfe von außen kann man es deutlich häufiger schaffen als viele denken. Wichtig ist es deswegen allen voran, auf die Unterstützung einer Schuldnerberatung und eines Onlinekontos ohne Schufa zu setzen!

Es gibt auch ein Leben nach der Privatinsolvenz

Auch wenn die Privatinsolvenz die einzig sinnvolle Lösung ist, sollte man nicht aufgeben. Ist die Wohlverhaltensphase erst einmal vorbei, beginnt ein komplett neues Leben. Zumeist ist man dann alle Schulden los und kann von vorne anfangen. Sollten Banken einem dabei Steine in den Weg legen, kann man auf ein Onlinekonto ohne Schufa setzen, das man auch dann eröffnen kann, wenn die Bonität wegen einer Privatinsolvenz im Keller ist. So ist eine zweite Chance garantiert – egal, ob man selbstständig oder mit einer Anstellung neu durchstarten will. Am wichtigsten ist es zweifelsfrei, dass man zu keinem Zeitpunkt den Kopf in den Sand steckt!

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise