Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

18.09.2017

Die Krankenkasse ist eine große Errungenschaft

Die Krankenkasse ist eine der größten Errungenschaften des Sozialstaates in Deutschland. Viele andere Länder tun sich deutlich schwieriger mit einer Einführung einer Krankenkasse selber Art. Es gibt immer noch viele Staaten, in denen eine Krankheit dazu führen kann, dass man finanziell und sozial abstürzt. Selbst wenn man wieder komplett genesen ist, ist es in vielen Ländern keineswegs eine Selbstverständlichkeit, dass man wieder ein normales Leben führen kann.

Nach einer Krankheit auf einmal auf ein Online Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen zu müssen, weil man die Rechnung für das Krankenhaus nicht bezahlen kann? In Deutschland absolut unmöglich. Das liegt daran, dass es hierzulande eine Pflichtversicherung gibt. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Rechnungen für alle notwendigen Behandlungen und sorgt dafür, dass Verbraucher nach einem Arztbesuch oder einem Krankenaufenthalt keine große Rechnung bekommen – mit Einschränkungen sogar im Ausland. Doch die Sache ist in anderen Ländern deutlich komplexer. Mancherorts bedeutet ein längerer Krankenhausaufenthalt nahezu gleichzeitig den finanziellen Ruin. Warum? Weil es überhaupt keine Krankenversicherung gibt.

Die Krankenversicherung ist keine Selbstverständlichkeit

Staatsbürger der meisten Staaten der Welt können nicht auf eine Krankenversicherung bauen. Eine gesetzliche Krankenversicherung – so etwas gibt es außerhalb von Europa nur in sehr wenigen Ländern. In vielen anderen Staaten, darunter auch großen Teilen der USA, gibt es keine Krankenversicherung. Das heißt auch, dass Menschen nach einer längeren Behandlung oft finanziell vor dem Ruin stehen. In Deutschland könnte man sich dagegen nicht vorstellen, dass man auf einmal auf ein Online Konto ohne Schufa setzen muss, weil man finanziell wegen einer Krankheit ruiniert ist. Vielmehr wird in Deutschland sogar Krankengeld bezahlt, sodass man auch während einer Krankheit noch für mögliche Kostenpunkte wie die Miete aufkommen kann. Ein System wie dieses findet man außerhalb von Europa fast nirgendwo.

Die private Krankenversicherung ist auch in Deutschland ein Problem

Doch die gesetzliche Krankenversicherung ist in Deutschland nur eine Seite der Medaille. Es gibt daneben auch noch die private Krankenversicherung. Diese können theoretisch auch Arbeitnehmer abschließen. Grundsätzlich richtet sich das Angebot aber allen voran an Selbstständige und Freiberufler. Die Beiträge richten sich nach dem Alter und der Gesundheit. In jungen Jahren gibt es teils Beiträge von weniger als 100 Euro im Monat, im Alter können diese dagegen auf über 1.000 Euro monatlich steigen. Problematisch ist das allen voran deshalb, weil es keinen direkten Zusammenhang zum Einkommen gibt. Wer also in der Selbstständigkeit scheitert oder einfach weniger verdient, muss oft auf ein Online Konto ohne Schufa setzen, um die Beiträge überhaupt noch aufkommen zu können. Ein Wechsel zurück in die gesetzliche Versicherung ist kaum möglich.

Die Kostenfalle der privaten Krankenversicherung im Alter

Besonders schwierig wird die Sache oft im Alter. Gerade wenn die Beiträge immer weiter steigen, sind viele Menschen auf Hilfe angewiesen. Eine Schuldnerberatung und ein Online Konto ohne Schufa können hier zwar helfen, das grundsätzliche Problem aber nicht aus dem Weg räumen. Schwierig ist die private Krankenversicherung nämlich deshalb, weil sie auch nach dem Ende der Arbeitstätigkeit weiter kostet und sogar noch teurer wird. Viele Menschen können das irgendwann nicht mehr bezahlen – selbst, wenn sie ihr Leben lang gut verdient haben. Perfekt ist das System also auch in Deutschland nicht, obwohl alles so gut klingt.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise