Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Die schwierige Debatte um Hartz IV

Hartz IV ist in den letzten Monaten und Jahren ein große Diskussionsthema. Ist das System fair, bekommen Betroffene genug Geld?

Beim Thema Hartz IV gibt es immer zwei Seiten: Die der Betroffenen und die derjenigen, die über die Sozialleistungen reden. Das Problem daran lässt sich leicht identifizieren, denn Betroffene sehen die trübe Realität des Lebens mit Hartz IV, diejenigen die es nicht sind die hohen Zahlungen, die der Staat für Arbeitslose tätigt. Doch die wenigsten Menschen beziehen Hartz IV, weil sie es wollen. Vielmehr hängt der Bezug von Hartz IV fast immer mit dem Arbeitsplatzverlust, einer Erkrankung oder gar einer Arbeitsunfähigkeit zusammen. Es sind oft dieselben Schicksalsschläge, die auch dazu führen, dass Verbraucher auf einmal auf ein Produkt wie das Online Konto ohne Schufa setzen müssen.

Schulden und Hartz IV gehen oft miteinander einher

Wie problematisch das Thema Arbeitslosigkeit ist, zeigt sich auch daran, wie häufig Menschen mit Hartz IV in eine Überschuldung abrutschen. Durch den Arbeitsplatzverlust müssen die betroffenen Verbraucher damit zurechtkommen, dass sie ihren Lebensstandard zurückschrauben müssen. Das gilt schon beim Arbeitslosengeld I, das immerhin noch 70 Prozent des vorangehenden Gehaltes bedeutet. Wirklich problematisch wird es aber erst, wenn Hartz IV zu einem Thema wird. Das sogenannte Arbeitslosengeld II deckt nur noch den Grundbedarf eines Menschen, meist muss man sich als Betroffener dann noch mehr einschränken. Für die meisten Betroffenen ist das auf Grund der regelmäßigen Verpflichtungen kaum möglich – Schulden sind oft die Folge und machen das Leben mit Hartz IV dann sogar noch schwerer als sowieso schon.

Kündigung und die schwierige Jobsuche

Das Problem der Debatte um Hartz IV ist, dass sich niemand wirklich freiwillig in der Situation befindet. Dennoch werden Betroffene oft zu Unrecht als Schmarotzer dargestellt. Dabei handelt es sich immer wieder um Fälle, in denen Verbraucher eine Kündigung erhalten haben und sich sehr schwer damit tun, in den Arbeitsmarkt zurückzukehren. Gerade wer nicht aus Leistungsgründen, sondern wegen einer schwierigen Konjunktur oder schlichtweg dem Wegfall von Arbeitsplätzen in einem bestimmten Bereich gekündigt wurde, kommt meist so schnell nicht wieder an einen neuen Job. Auch wenn die Wirtschaft aktuell boomt, gilt ebendas nicht überall in Deutschland. In weniger prosperierenden, meist ländlichen Regionen, müssen Verbraucher nach einem Arbeitsplatzverlust oft lange nach einem neuen Job suchen – Hartz IV kann die Folge sein.

Wenn der Arbeitsplatz nicht mehr existiert

Dazu kommen einige Fälle, in denen bestimmte Arbeitskräfte einfach nicht mehr gebraucht werden. Besonders stark ist dies immer dann der Fall, wenn Jobs in Deutschland komplett aussterben. Glasbläser oder auch Näher beziehungsweise Schneider sind hierfür ein sehr gutes Beispiel. Durch die Digitalisierung könnten in den nächsten Jahren und Jahrzehnten zudem noch viele weitere Berufsgruppen komplett wegfallen. Für betroffene Verbraucher sind die Folgen dessen alles andere als einfach, denn eine Umschulung auf einen anderen Beruf ist nicht nur schwierig, sie dauert meist auch lange. In der Zwischenzeit bleibt oft nur Hartz IV und gerade ältere Verbraucher bekommen meist keine Garantie, dass sie nach einer Umschulung auch wirklich einen Job finden. Dass Schulden, Hartz IV und die Unterstützung von einem Produkt wie dem Online Konto ohne Schufa oft miteinander einhergehen, sollte da nicht überraschen.


Hier finden sie weitere interessante News.

Ihr Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel
Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise