Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Die Score-Werte der Schufa verstehen

Dass die Schufa eine sogenannte Score berechnet, ist den meisten Verbrauchern bekannt. Doch was genau bedeuten die Zahlen überhaupt und was ist gut?

In Deutschland setzen viele Verbraucher auf ein Produkt wie das Online Konto ohne Schufa – auch weil die Schufa für viele ein echtes Problem ist oder sie die Datensätze zumindest nicht verstehen und auf Nummer sicher gehen wollen. Wem das so geht, der ist nicht alleine. Die Schufa ist ein wenig eine Black Box, die niemand richtig versteht – nicht einmal Experten, die sich seit Jahren mit der Auskunftei beschäftigen. Übrigens: Es gibt in Deutschland keineswegs nur die Schufa, sondern auch noch viele andere Unternehmen, die im selben Tätigkeitsfeld aktiv sind. Doch die Schufa ist die mit Abstand größte Auskunftei, weswegen das Unternehmen eine so große Rolle spielt. Wenngleich genaue Informationen über die Schufa limitiert sind, gibt es doch einige relevante Dinge, die sich einschätzen lassen.

Was ist eine gute Schufa Score?

Allen voran sind hier die vielen Zahlen zu nennen, die rund um die Bonität eine Rolle spielen. Die sogenannte Score ist ein Wert zwischen 5 und 99,9 Prozent und zeigt, wie wahrscheinlich ein Kredit ist. Die große Skala täuscht allerdings, denn in Deutschland sind eigentlich nur wirklich große Zahlen überhaupt relevant. Wer eine Score von 99,9 Prozent hat, ist sozusagen ein perfekter Schuldner. Einen Kredit oder eine Kreditkarte bekommt dieser beispielhafte Verbraucher immer und von jedem – ob überhaupt Personen mit der perfekten Score existieren, ist allerdings unklar. Das untere Ende der Skala spielt dagegen überhaupt keine Rolle, denn die Bonität wird für Kredite, Finanzierungen oder sogar Telefonverträge schon ab einem Wert von weniger als 95 Prozent teilweise problematisch. Bei Werten über 95 Prozent sollte man dagegen nicht auf Schwierigkeiten stoßen.

Gibt es nur die eine Score?

Die Bonität ist allerdings so einfach noch nicht erklärt, denn wenngleich es einen generellen Bonitätswert gibt, ist dieser noch nicht zwingend für alle Schufa-relevanten Auskünfte entscheidend. Vielmehr finden sich in einer Schufa-Auskunft verschiedene Score-Werte für verschiedene Branchen. In den meisten Fällen ist die Schufa Score für Banken relevant. Nach verschiedenen Mustern werden hier meist mehrere Werte berechnet. Doch neben der Score für Banken gibt es auch noch weitere Einschätzungen, etwa die Bonität für den Versandhandel oder Mobilfunkanbieter. Auf Grund verschiedener Faktoren ergeben sich zwischen den unterschiedlichen Score-Werten teils relevante Unterschiede. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass man immer wieder eine kostenlose Schufa-Selbstauskunft anfordert. So erhält man einen Überblick über die verschiedenen Werte und kann die Chancen in unterschiedlichen Bereichen besser einschätzen.

Habe ich mit meiner Bonität überall dieselben Chancen?

Was bezüglich der Score-Werte immer wieder als Gerücht herumschwirrt ist, dass eine bestimmte Score dafür sorgt, dass man kein Konto, keine Kreditkarte oder ähnliches mehr bekommen könnte. Das stimmt allerdings nur zum Teil, denn jeder Händler oder jede Bank setzt die Score-Werte unterschiedlich ein. Bei manchen Banken erhalten Verbraucher mit einem Score-Wert von 93 Prozent beispielsweise eine Kreditkarte, bei anderen nicht. Einen echten Einblick in die Schufa bekommt man zwar nicht, diese ersten Informationen reichen allerdings zumindest, um die Schufa ein wenig besser zu verstehen.


Hier finden sie weitere interessante News.

Ihr Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel
Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise