Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Die Sorgen der Verbraucher werden größer

Die Verbraucher in Deutschland machen sich zunehmend Sorgen darum, ob sie ihre Kredite noch zurückzahlen können – es drohen viele Kreditausfälle.

Schulden wegen der Corona-Krise

Eigentlich hatte man den Eindruck, dass die meisten Verbraucher in Deutschland gut durch die Krise rund um das Coronavirus gekommen sind. Doch mehr und mehr zeigt sich, dass die Folgen sich schlichtweg nur verspätet zeigen – besonders mit Blick auf die Finanzen. Eine repräsentative Umfrage der Schufa macht deutlich, wie sehr sich die Lage verändert hat. Immer mehr Verbraucher machen sich Sorgen, dass sie ihre Kredite nicht mehr zurückzahlen können.

Jeder zweite Kreditnehmer macht sich große Sorgen

Immer mehr Kreditnehmer rechnen damit, dass sie bei der Rückzahlung ihrer Kredite schon bald auf Probleme stoßen könnten. Die Hälfte der Befragten gab an, dass sie erwarten, dass es ihnen in den nächsten Monaten „eher schwerfallen“ oder sogar „sehr schwerfallen“ wird, ihre Kredite zurückzubezahlen. Wie sehr sich die Situation verschlechtert hat, zeigt auch ein Blick auf eine vergleichbare Umfrage im Februar. Damals hatte nur knapp jeder Dritte sich Sorgen darum gemacht, einen Kredit zurückzuzahlen. Die größeren Ängste zeigen sich auch darin, dass immer mehr Verbraucher auf ein Produkt wie das Online Konto ohne Schufa setzen.

Ein Drittel erwartet Ratenpausen oder -kürzungen

Doch es sind nicht nur unkonkrete Ängste, die sich bei Verbrauchern trotz der Erholung nach der Krise und auf dem Arbeitsmarkt breit machen. In den kommenden sechs Monaten erwartet knapp jeder dritte Verbraucher, entweder eine Ratenpause oder eine Kürzung der monatlichen Raten anfragen zu müssen. Dieser Wert ist ebenfalls von Februar (28 Prozent) auf Juni (32 Prozent) deutlich gestiegen. Zwar sieht die Schufa, die sich für die Umfrage verantwortlich zeichnet, aktuell noch nicht mehr Zahlungsstörungen, doch die Situation könnte sich in den kommenden Monaten verschlechtern, sofern die Sorgen der Verbraucher sich bewahrheiten.

Immer mehr Verbraucher leihen sich Geld bei Freunden

Konkrete Folgen der Krise zeigen sich auch abseits von Krediten. So wird der Anteil von Verbrauchern, die sich Geld bei Freunden und Bekannten leihen ebenfalls immer größer. Bei der Umfrage gab jeder Siebte an, sich in den letzten Monaten finanzielle Unterstützung gesucht hat. Gestiegen ist dieser Wert genauso wie die Zahl derjenigen, die in den letzten Monaten eine größere Anschaffung aufgeschoben haben (36 Prozent). Es bleibt entsprechend abzuwarten, ob die Folge der finanziellen Schwierigkeiten in den nächsten Monaten auch statistisch verstärkt auffallen. Beim Andrang auf Schuldnerberatungen zeigt sich der traurige Trend schon jetzt – die Zahl der Privatinsolvenzen dürfte entsprechend bald stark steigen.


Hier finden sie weitere interessante News.

Ihr Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel
Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise