Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

12.11.2018

Gedanken zum Sparen

Wie sparen Sie richtig? Dieser Frage stellen wir uns heute gemeinsam und beantworten diese auch gleich.

Kurz zusammengefasst

Die beste Geldanlage ist die Rückzahlung Ihrer Schulden. Dazu gehören Dispokredite, ebenso wie Ratenkredite oder die Baufinanzierung.

Wenn Sie Geld übrighaben, stellen Sie sich die vier magischen Spar-Fragen:

- Wie lange kann ich auf das Geld verzichten?

- Welche Kurs- und Wertschwankungen nehme ich in Kauf?

Wieviel möchte ich ansparen?

Wie flexibel soll die Spar-Variante sein?

Wie lege ich Geld richtig an?

Der Spar-Gedanke sitzt den deutschen Anlegern lange im Kopf. 60 Prozent der Haushalte haben 2017 auf ihr Sparbuch eingezahlt. Es ist richtig, dass Sie nicht auf eine „eiserne Reserve“ verzichten sollten. Experten empfehlen eine Pauschale von ungefähr 3 Monats-Nettoeinkommen.  Aber bauen Sie Ihr Vermögen nicht nur auf einen "Finanz-Baustein" auf.

Statistk-Deutsche-Sparer

Warum und welchen Betrag sollte ich zur Seite zu legen? Aktuell gibt es für Sparkonten nur niedrige oder gar keine Guthabenzinsen. Grundsätzlich sollte man klein anfangen. Sie können monatlich zum Beispiel in einen Fond-Sparplan 25 Euro einzahlen.

Fragen zum Sparen

Bevor wir zum Sparen kommen, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

Fragen-zum-Sparen

Gehen Sie die Fragen durch. Wenn Sie am Ende Geld zur Verfügung haben, dann zögen Sie nicht. Wagen Sie einen Versuch.

Die „Eierlegende Wollmilchsau“

Gibt es die "Eierlegende Wollmilchsau" als Anlage?

Leider nicht, denn jede Anlage hat einen kleinen Haken.

Zum Beispiel:

Fondsparpläne in Aktienfonds – Diese müssen meist mehrere Jahre liegen, um die gewünschte Rendite zu erwirtschaften. Zusätzlich unterliegen diese Fonds einem Kurs. (Wertschwankungen)

Bausparverträge – Diese sind durch eine lange Laufzeit eingeschränkt und in vielen Fällen nur für bestimmte Personen interessant. Die Guthabenzinsen liegen hier auch im niedrigen Bereich.

Tagesgeld – Eine schnelle und flexible Anlage, welches ein großes Problem aufweist: keine Rendite!

Festgeld – Eine Geldanlage für ca. 30 bis 720 Tage mit niedrigen Guthabenzinsen ohne Verfügungsmöglichkeiten. Das Festgeld ist lukrativer als das Tagesgeld, aber an eine feste Laufzeit gebunden.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise