Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

23.11.2017

Geld ist in der Gastronomie ein schwieriges Thema

Die Menschen, die auf ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen, haben meist viele unterschiedliche Schicksale hinter sich. Eine Berufsgruppe ist aber besonders häufig vorzufinden: Menschen, die in der Gastronomie gearbeitet hat. Dass gerade diese Verbraucher Probleme mit ihren Finanzen haben, überrascht nicht.

Die Gastronomie ist eine der größten Branchen in Deutschland. Es gibt kaum einen Ort in dem es nicht das eine oder andere Restaurant, ein Hotel oder eine Bar gibt. Die Gastronomie bietet insgesamt mehr als eine Million Jobs in Deutschland. Doch dabei gibt es generell ein entscheidendes Problem: Fast alle Jobs in der Gastronomie sind schlecht bezahlen. Nicht umsonst müssen sehr viele Menschen, die in der Gastronomie arbeiten, irgendwann auf ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa setzen und sich von einer Schuldnerberatung unterstützen lassen. Auch die Gastronomen selbst, also selbstständige Unternehmen, geraten finanziell oft in Schwierigkeiten. Die gesamte Gastronomie ist schlichtweg eine komplexe Branche.

Auszubildende verdienen besonders schlecht

Gerade wenn junge Menschen auf ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen müssen, ist das geringe Einkommen während der Ausbildung vielfach eines der Hauptprobleme. In der Gastronomie ist eben jenes Problem besonders groß, denn hier sind die Löhne besonders niedrig. Während einer Ausbildung verdienen viele junge Menschen in der Gastronomie nur einige hundert Euro im Monat. Gehälter von über 1.000 Euro sind die absolute Ausnahme. Die Regel ist nach Abzug von Steuern und Versicherungen eher ein Nettogehalt von 500 Euro oder weniger. Davon müssen dann die Wohnung, die Nebenkosten und natürlich Lebensmittel gekauft werden. Für „Spaß“ bleibt da schon generell kein Geld mehr.

Festangestellte verdienen deutlich unterdurchschnittlich

Doch nach der Ausbildung wird die Situation nur minimal besser. Nicht umsonst müssen auch ältere Mitarbeiter aus der Gastronomie, aus Restaurants oder Hotels, immer wieder auf ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen. Immerhin lässt sich etwa eine Überschuldung so vielfach noch verhindern. Dennoch sind die geringen Gehälter ein großes Problem, denn sie sorgen immer wieder dazu, dass hart arbeitende Mitglieder der Gesellschaft in finanzielle Probleme geraten. Diese Problematik ist in der Gastronomie besonders groß, da hier trotz vieler Überstunden nur selten mehr als 1.000 Euro im Monat übrigbleiben – bei einer ausgelernten Kraft, die eine drei Jahre lange Ausbildung absolviert hat wohlgemerkt. Finanziell „retten“ können sich die meisten Servicekräfte nur dadurch, dass sie immerhin ein Trinkgeld einstreichen. Doch auch dieses ist nicht unbedingt in allen Bereichen gleich hoch, weswegen sich nicht jeder auf dieses verlassen kann.

Auch Gastronomen verdienen nicht das große Geld

Zwar kennt jeder Mensch bekannte Fernsehköche und besonders erfolgreiche Restaurantbesitzer, die mit ihren Restaurants viel Geld verdient haben und mittlerweile wohl ausgesorgt haben. Doch die Realität im „Durchschnitt“ sieht ganz anders aus. Jedes Jahr gibt es hunderte Insolvenzen von Gastronomen, die in Deutschland Restaurants betreiben. Selbst viele bekannte Gesichter müssen in die Privatinsolvenz, weil sie finanziell nicht mehr über die Runden kommen. Ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung sind selbst für die Gastronomen selbst manchmal nicht mehr zu umgehen. Eine traurige Situation, denn die Gastronomie ist immerhin eine der Branchen, in der es den engsten Kontakt zum Kunden gibt.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise