Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

16.09.2019

Immer weniger kostenlose Girokonten in Deutschland

Nur noch etwa jedes zehnte Girokonto in Deutschland ist kostenlos – dies hat eine neue Studie der Finanztest ans Licht gebracht.

Wer sich für ein Spezialkonto wie das Online-Konto ohne Schufa entscheidet, der ist es gewöhnt gewisse Gebühren für die Kontoführung zu bezahlen – und hat damit auf Grund der entsprechenden Vorteile auch kein Problem. Doch auch Banken, die überhaupt keine besonderen Konten anbieten, nehmen immer öfter Gebühren für diese. Wie Finanztest herausgefunden hat, sind nicht einmal mehr zehn Prozent aller Girokonten in Deutschland kostenlos. Bei der Untersuchung von 290 Konten haben sich gerade einmal 22 als kostenlos herausgestellt.

70 Millionen sogenannte Onlinekonten in Deutschland

In Deutschland gibt es aktuell laut Schätzungen mehr als 70 Millionen Onlinekonten – man merkt also gut, dass es bei dem Thema Gebühren längst nicht mehr nur um Filialbanken geht. Diese spielen in Deutschland zwar weiterhin eine enorm wichtige Rolle, doch auch im Online-Geschäft ist heutzutage bei Weitem nicht mehr alles immer kostenlos. Dies zeigt auch die neue Auswertung von Finanztest, bei der auch viele Online-Angebote nicht als kostenlos eingestuft wurden. Kostenlos im Sinne der Studie heißt dabei, dass für das Girokonto keine Kontoführungsgebühr anfällt, alle Online-Buchungen gebührenfrei sind und auch eine zusätzliche Girokarte ohne Gebühr daherkommt. Ebenfalls fallen Konten heraus, die nur unter bestimmten Bedingungen kostenlos sind.

Nicht alle Direktbanken bieten kostenfreie Konten

Die Annahme, dass alle Konten im Internet kostenlos sind, erweist sich in der Statistik als falsch. Dies sollte auch nicht überraschen, denn auch im Netz ist bei Weitem nicht jedes Angebot gleich. So gibt es auch Filialbanken, die mittlerweile reine Online-Angebote haben. Bei Instituten wie der Commerzbank gibt es beispielsweise sogar ein kostenloses Girokonto – allerdings nur mit einem hohen monatlichen Geldeingang. Auch klassische Direktbanken haben für ein kostenloses Girokonto oft Voraussetzungen, das gilt etwa für die Sparkassen-Tochter 1822direkt. Bei dieser ist das Konto nur bei mindestens einem Geldeingang im Monat kostenfrei. Sicherlich eine einfach zu erreichende Voraussetzung, aber eben kein ohne Wenn und Aber kostenloses Girokonto.

Wer kostenlos sucht, der findet auch noch

Doch auch wenn 268 von 290 Girokonten nicht kostenfrei sind, wird man durchaus auch im gebührenfreien Bereich weiterhin fündig. Gerade die großen Direktbanken wie die DKB, die ING Diba oder auch die comdirect bieten auch heute noch Konten an, die ohne Gebühren daherkommen – und dass ohne Voraussetzungen. Dass die Zahl der kostenfreien Konten allerdings weniger wird, zeigt gewissermaßen eine Trendwende. Immer mehr Banken versuchen sich von kostenlosen Angeboten verabschieden – ob es irgendwann möglicherweise wirklich kein kostenloses Konto mehr geben könnte?


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise