Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

03.05.2016

Junge Menschen kämpfen auch mit finanziellen Problemen

Allgemein entscheiden sich in Deutschland immer mehr Menschen dafür, sich bei Anzeichen von einer Überschuldung durch ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung unterstützen zu lassen. Doch besonders groß ist der steigende Zuspruch bei jüngeren Menschen – das hat mehrere Gründe. Die Zahl der Privatinsolvenzen ist 2015 erneut gesunken – und zwar stark. Die Gesamtzahl der Privatinsolvenz befindet sich damit sogar auf einem Zehnjahrestief. Experten verweisen allerdings darauf, dass die Zahlen nicht unbedingt perfekt aussagekräftig sind. Das wird damit begründet, dass die Zahl der Privatinsolvenzen nicht unbedingt widerspiegelt, wie viele Menschen tatsächlich mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben. Die Zahl derer, die von der sogenannten Überschuldung betroffen sind, ist in den meisten Regionen nämlich entweder gleichbleibend oder steigt sogar an. Auch deshalb entscheiden sich immer mehr Menschen dafür, auf eine Beratung durch eine Schuldnerberatung und Produkte wie ein Online-Konto ohne Schufa setzen. Durch die bessere Beratung und Unterstützung durch ein Onlinekonto müssen vermutlich auch weniger Menschen zur Ultima Ratio, der Privatinsolvenz, greifen.

Junge Menschen machen größeren Anteil aus

Eine kleine Ausnahme bei der Entwicklung der Zahl der Privatinsolvenzzahlen gibt es bei jungen Menschen. So wird die Zahl der Privatinsolvenz statistisch immer in verschiedene Altersgruppen unterteilt. Einen immer größeren Anteil machen dabei die Bürger bis 30 Jahre aus. Hier hat sich der Anteil von 14,6 Prozent im Jahr 2014 auf immerhin 15,4 Prozent verschoben. Das bedeutet zwar noch nicht, dass mehr junge Menschen Privatinsolvenz anmelden mussten, aber dass die Entwicklung in dieser Altersschicht negativer ist als in anderen. Abgefedert wird dieser Effekt vermutlich sogar noch dadurch, dass eher jüngere Menschen auf moderne Produkte wie das Online-Konto ohne Schufa setzen, um ihre finanziellen Probleme wieder in den Griff zu bekommen.

Schulden entstehen durch Kleinigkeiten

Dass Schulden besonders bei jüngeren Menschen ein Thema sind, liegt auch daran, dass Schulden immer häufiger durch Kleinigkeiten entstehen. Einstmals war die Privatinsolvenz ein Schicksal für diejenigen, die sich verspekuliert haben, mit ihrem Unternehmen gescheitert sind oder durch den Tod des Partners oder einen anderen Schicksalsschlag aus der Bahn geraten sind. Heute ist die Sache anders, denn immer häufiger müssen Menschen sich Unterstützung durch ein Online-Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung suchen, weil sie durch einen Verbraucherkredit oder einen zu teuren Handyvertrag in Schwierigkeiten geraten sind. Auf den ersten Blick mag es sich um Kleinigkeiten handeln, aber besonders bei jungen Menschen, die oft wenig Geld verdienen, können schon Schulden in Höhe von 5.000 Euro den Ruin bedeuten. Das gilt besonders für Auszubildende, die sich zu viel auf einmal gegönnt haben.

Falscher Umgang mit Geld ist ein Problem

Problematisch ist bei vielen jungen Erwachsenen auch, dass der richtige Umgang mit Geld nie erlernt wurde. Das führt dazu, dass mehr Geld ausgegeben wird als vorhanden ist. Anstatt schon in jungen Jahren zu sparen, gönnen sich junge Menschen immer häufiger den einen oder anderen Luxus. Durch ein Online Konto ohne Schufa lässt sich ein richtiger Umgang mit Geld dank der eingebauten Schuldenbremse auch nachträglich erlernen. Auch eine Schuldnerberatung kann einem dabei helfen, einen besseren Umgang mit Geld zu erlernen. Man muss die Hilfe nur in Anspruch nehmen – auch wenn das in jungen Jahren nicht besonders attraktiv klingt.  

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise