Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

04.04.2015

Musical-Produzent scheitert mit großem Wurf

Musicalproduzent Michael Thinnes hatte Großes vor: Er wollte mit dem Musical „Die Drei Musketiere“ richtig durchstarten. Volle Hallen und tausende Zuschauer waren geplant. Am Ende ist das Projekt aber ins Wasser gefallen. Zu viele Probleme, zu viele falsche Versprechungen. Vor kurzem musste Thinnes Privatinsolvenz anmelden. Der Traum ist geplatzt.

© Photoeuphoria | Dreamstime Stock Photos

Geplatzte Träume gibt es im Leben öfter. Damit muss auch Michael Thinnes zurechtkommen. Der deutsche Musicalproduzent darf durchaus auf eine ordentliche Karriere zurückblicken. Der große Wurf allerdings ist ihm nicht gelungen. Vielmehr muss Thinnes nun mit der Privatinsolvenz leben. Vielleicht gelingt ihm dank einem Onlinekonto ohne Schufa ein vorzeitiger Ausstieg aus dieser, aber einige Jahre Wohlverhaltensphase muss Thinnes auf jeden Fall über sich ergehen lassen. Doch was lief eigentlich schief bei dem Produzenten? Noch 2013 klang alles ganz anders, da wollte Thinnes noch richtig durchstarten, inklusive tausender Zuschauer, prallgefüllter Hallen und glücklicher Künstler. Geworden ist daraus allerdings nichts, denn die Probleme haben sich über die Jahre summiert. Ob sich Thinnes vor der Privatinsolvenz mit einem Online-Konto ohne Schufa zum Schuldenabbau hätte retten können, ist unklar. Von „Musical Magics“ zu „Die drei Musketiere“ Der Weg von Thinnes ist allerdings nicht vergleichbar mit dem Weg vieler, die heute auf ein Online-Konto ohne Schufa setzen, um die Privatinsolvenz zu verhindern. Thinnes war mit dem Musical „Musical Magics“ durchaus erfolgreich. Als Sänger und Produzent gelangen ihm durchaus erwähnenswerte Erfolge – von einer Privatinsolvenz war Thinnes eigentlich weit entfernt. Dann allerdings versucht Thinnes den großen Wurf. Er kaufte das bislang fast nur von Amateuren aufgeführte Musical „Die Drei Musketiere“ und wollte dieses groß aufziehen, wie die Trierer Zeitung berichtet. 2013 klang auch noch alles gut. Die Planungen sahen eine große Tournee durch ganz Deutschland vor. Aufgeführt werden sollte das Musical ab diesem Zeitpunkt ausschließlich von Profis. Große Probleme sorgen für schwachen Kartenverkauf [caption id="attachment_712" align="alignleft" width="207"]© Andres Rodriguez | Dreamstime Stock Photos © Andres Rodriguez | Dreamstime Stock Photos[/caption] Dass aus der großen Erfolgsgeschichte allerdings genau das Gegenteil wurde, hatte viele Gründe. Zwar lief der Kartenvorverkauf für die 30 ersten Vorstellungen, die in Deutschland, der Schweiz und Österreich stattfinden sollten, relativ ordentlich, dann allerdings begannen die Probleme. Die Kulissen litten unter dem häufigen Auf- und Abbau und wurden immer schlechter. Auch beim Ton soll es enorme Probleme gegeben haben, wie Zuschauer und die Presse berichteten. Das wiederum sorgte dafür, dass die Ticketverkäufe für die weiteren Veranstaltungen einbrachen. Kaum einer wollte „Die drei Musketiere“ mehr sehen. Für Thinnes ein Desaster, denn er musste auf Grund der Entwicklung zahlreiche Veranstaltungen absagen, um sich nicht noch weiter zu verschulden. Auch der zweite Versuch scheitert Nach der ersten Tour wollte Thinnes es noch mit einer zweiten versuchen. Geblieben ist es allerdings beim Versuch, denn auch die zweite Tour war von vielen Problemen gekennzeichnet, wieder wurden viele Veranstaltungen abgesagt. So war die Privatinsolvenz für Thinnes schlussendlich unausweichlich. Vielleicht gelingt dem Musical-Produzent mit einem Onlinekonto ohne Schufa ein Neustart, garantiert ist das aber keineswegs. Immerhin läuft während seiner Privatinsolvenz der Musical-Betrieb weiter. Eine Auffanggesellschaft, die von Thinnes Frau geführt wird, kümmert sich um die Veranstaltung der weiteren Termine. Thinnes und seine Gläubiger werden davon allerdings nicht mehr profitieren, denn das Geld fließt an die neue Gesellschaft.

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise