Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Onlinekonto ohne Schufa über VideoIdent eröffnen

Wer ein Konto eröffnet, der will es möglichst einfach haben. Deshalb kann man das Onlinekonto ohne Schufa mittlerweile auch über das VideoIdent-Verfahren eröffnen.

In Deutschland entscheiden sich jedes Jahr viele hunderttausend Menschen für einen Kontowechsel. Das ist richtig und wichtig, denn nur wenn die Banken durch gute Angebote konkurrieren, bleiben die Konditionen für Kunden auch attraktiv. Gleichzeitig wird Innovation gefördert. Besonders beim Kontowechsel hat sich hier in den letzten Jahren viel getan. Das gilt bei der Identifizierung genauso wie beispielsweise beim gesetzlich vorgeschriebenen Kontowechselservice. Letzterer verpflichtet die neue und die alte Bank bei der Übertragung von relevanten Kontobewegungen – zum Beispiel Daueraufträgen oder Lastschriftaufträgen – zusammenzuarbeiten. Für Kunden wird der Wechsel des Kontos dadurch deutlich leichter und komfortabler.

VideoIdent-Verfahren macht Identifizierung einfacher

Doch neben dem Kontowechsel spielt bei der Kontoeröffnung auch ein anderer Aspekt eine wichtige Rolle: Das Identifikationsverfahren. In Deutschland ist es Pflicht, dass ein Verbraucher sich vor der Eröffnung eines Kontos verifiziert. Dadurch wird dafür gesorgt, dass ein Konto auch tatsächlich nur von einem selbst eröffnet werden kann. Notwendig ist für die Identifizierung zwingend ein Identifikationsdokument wie ein Personalausweis oder ein Reisepass. Zudem muss man die Identifizierung immer selbst und persönlich durchführen, sodass ein gewisser Aufwand entsteht, der viele Verbraucher bei der Kontoeröffnung abschreckt. Genauso wie bei der Beantragung von Kreditkarten ist der Prozess in den letzten Jahren allerdings einfacher geworden. Das liegt auch an der Einführung des VideoIdent-Verfahrens.

Identifizierung über die Post, den Computer oder das Smartphone

Noch vor wenigen Jahren war der einzige Weg zur Identifizierung bei der Eröffnung eines Internetkontos der Gang zur Deutschen Post. Bei einem sogenannten PostIdent-Verfahren muss man als Verbraucher teilweise ein bestimmtes ausgedrucktes Dokument und einen Personalausweis mitbringen. Ein Mitarbeiter der Post tippt die Ausweisdaten dann in das System ein und lässt den Verbraucher den fertigen Antrag unterschreiben. Nur wenn die Unterschriften auf Aufweis und Dokument übereinstimmen, kann die Kontoeröffnung bestätigt werden. Das Verfahren ist für Verbraucher zwar kostenlos, allerdings ist es zeitraubend und kompliziert, da man zwingend eine Filiale der Deutschen Post aufsuchen und hier meist auch noch einige Zeit warten muss. Genau deshalb spielt das sogenannte VideoIdent-Verfahren eine immer wichtigere Rolle. Die Nutzung dieses Verfahrens ist mit einem Laptop, einem Tablet oder einem Smartphone sowie einer stabilen Internetverbindung möglich. Das Ausweisdokument braucht man zwar trotzdem, man muss allerdings ansonsten nicht einmal mehr das Haus verlassen und auch kein Dokument unterschreiben. Stattdessen findet die Identifizierung durch einen Videochat statt – das geht deutlich schneller und bietet dieselbe Sicherheit wie das klassische PostIdent.

Onlinekonto ohne Schufa per VideoIdent eröffnen

Auch beim Onlinekonto ohne Schufa ist es ab sofort möglich, auf das VideoIdent-Verfahren zu setzen. Dadurch wird die Eröffnung des Spezialkontos, das auch als P-Konto geführt werden kann, deutlich leichter. Eine Eröffnung ist direkt von zuhause oder auch aus dem Urlaub oder einem Wohnsitz im Ausland möglich. Dadurch kommen Verbraucher noch deutlich schneller und einfacher an das attraktive Konto und müssen weniger lange auf eine erfolgreiche Eröffnung warten. Gerade in Kombination mit dem Verzicht auf eine Schufa-Prüfung wird die Eröffnung des Onlinekonto ohne Schufa so noch deutlich komfortabler.


Hier finden sie weitere interessante News.

Ihr Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel
Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise