Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Prepaid-Kreditkarte ohne Aufladen

Prepaid-Kreditkarten werden oft als kompliziert wahrgenommen. Vor dem Bezahlen müssen die Karten erst mit Geld aufgeladen werden – anders beim Onlinekonto.

Wer sich für eine einfache Lösung interessiert, um Girokonto und Kreditkarte zu kombinieren, der wird beim Onlinekonto ohne Schufa fündig. Besonders ist dabei allen voran, dass die Beantragung für jedermann möglich ist. Anders als bei den meisten anderen Girokonten und besonders Kreditkarten ist ein Antrag ohne einen Bonitätsnachweis möglich. Wer Probleme mit der Schufa hat, kann dennoch an das Konto gelangen. Doch das ist noch nicht alles, denn das Onlinekonto bringt noch einen entscheidenden Vorteil mit: Es kommt in Kombination mit einer Kreditkarte daher. Diese gibt es in der Regel beim sogenannten Basiskonto nicht dazu.

Kreditkarte zusätzlich zum Konto ohne Schufa

kreditkarten-sammlung

Zwar findet man in verschiedenen Kreditkartenvergleichen mittlerweile zahlreiche Angebote für Kreditkarten, teilweise mit sehr attraktiven Leistungen. Wer allerdings Probleme mit der Bonität hat, wird bei der Beantragung schnell auf Probleme stoßen. Bei den meisten Kartenanbietern wird eine gewisse Bonität vorausgesetzt.

Liegt man unterhalb dieser Schwelle, weil man sich einmal etwas zu Schulden hat kommen lassen oder der Score einfach fehlerhaft berechnet wurde, hat man keine Chance auf eine Kreditkarte. Gerade hier ist das Onlinekonto anders, denn bei diesem erhält man eine Kreditkarte vollkommen unabhängig von der Bonität. Die Karte gibt es dabei immer in Kombination mit dem Girokonto, sodass weder beim Antrag noch bei der Verwaltung ein relevanter Zusatzaufwand entsteht.

Prepaid-Kreditkarte ohne nerviges Aufladen

mastercard-logo-glas-klein

Doch die Mastercard-Kreditkarte ist auch aus einem anderen Grund praktisch. Bei den meisten sogenannten Prepaid-Kreditkarten muss man zuerst eine Aufladung vornehmen und kann die Karte erst danach einsetzen. Das ist beim Onlinekonto anders, denn eine langwierige und nervige Aufladung der Karte vor dem Einsatz ist nicht notwendig.

Vielmehr werden alle Kartenzahlungen analog zum System einer Girokarte immer direkt vom Bankkonto abgebucht. Sofern eine Deckung auf dem Konto vorliegt, also beispielsweise das Gehalt auf das Konto überwiesen wird, kann die Karte direkt eingesetzt werden. Einzig wenn das Konto „leer“ ist, kann die Kreditkarte nicht verwendet werden. Durch diese Funktion werden alle Inhaber eines Onlinekontos aber besonders geschützt, denn eine unwissentliche Verschuldung durch einen Dispositionskredit oder die teure Teilzahlungsoption anderer Kreditkarten ist so nicht möglich.

Weltweit einsetzbare Mastercard Kreditkarte

Während die Mastercard-Kreditkarte des Onlinekontos in vielen Bereichen wirklich besonders ist, gibt es doch einen Aspekt, in dem die Kreditkarte ganz normal ist: Sie kann weltweit für die meisten typischen Leistungen einer Kreditkarte eingesetzt werden. Es ist mit der Prepaid-Mastercard sowohl möglich, im Internet zu bezahlen als auch eine Zahlung in einem Ladengeschäft durchzuführen. Darüber hinaus kann man die Karte in Deutschland genauso nutzen wie in jedem anderen Land der Welt. Auch Abhebungen am Geldautomaten sind mit der Kreditkarte problemlos weltweit möglich, sodass man eine Kreditkarte hat – ohne die üblichen Risiken und ohne die Schwierigkeiten bei der Beantragung. Gerade für Verbraucher mit einer schwachen Bonität ist diese Option in Deutschland eine absolute Rarität.


Hier finden sie weitere interessante News.

Ihr Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel
Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise