Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

15.12.2017

Warum gibt es in manchen Regionen Schulden trotz Vollbeschäftigung?

Wenn viele Menschen Arbeit haben und es konjunkturell gut läuft, spielen Schulden meist eine wesentlich geringere Rolle. Doch aktuell wendet sich das Blatt ein wenig, was man auch daran sieht, dass immer mehr Menschen auf die Unterstützung von einem Online Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung setzen müssen. Das gilt selbst für besonders wohlhabende Bundesländer.

In Bayern und Baden-Württemberg spricht man in vielen Regionen bereits von Vollbeschäftigung – das heißt, dass weniger als drei Prozent der Menschen als arbeitslos gemeldet sind. Doch dieser statistische Wert scheint in gewissem Maße auch ein Papiertiger zu sein, denn das Thema Schulden ist in Deutschland auch weiterhin omnipräsent. Die guten Zahlen zur Wirtschaft zum einen und zur Privatinsolvenz zum anderen scheinen daran nur wenig zu ändern. Vielmehr scheint das Problem weiterhin sehr ernst. Fraglich ist natürlich, wie groß die Rolle der Wirtschaft an Schulden überhaupt ist. Immerhin geben viele Menschen ihr Geld auch schlichtweg falsch aus oder verschätzen sich bei Krediten. Doch warum zeigt sich diese Entwicklung?

Bundesländer auf dem Weg zur Vollbeschäftigung

Zwar gibt es nur wenige Bundesländer, die bei den Arbeitslosenzahlen so gute Meldungen vorlegen können wie Bayern oder Baden-Württemberg und auch die durchschnittlichen Löhne sind nicht überall vergleichbar hoch, doch dennoch zeigt die Tendenz bei allen Bundesländern in die richtige Richtung. Die Arbeitslosigkeit wird in Deutschland zu einem immer kleineren Problem, die Löhne steigen in fast allen Branchen und durch die meisten Gesellschaftsschichten hindurch. Wie kann es unter diesen Vorzeichen sein, dass sehr viele Menschen auf die Hilfe von einem Produkt wie dem Online Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung angewiesen sind? Die Erklärung hierfür lässt sich an einer anderen Stelle finden.

Falsches Ausgabeverhalten wird zum Problem

In Deutschland war ein Problem im Vergleich zu anderen Ländern immer recht wenig entwickelt: Der zu riskante Umgang mit Geld. Dass die Deutschen relativ selten Privatinsolvenz anmelden müssen, liegt auch daran, dass sie selten mehr ausgeben als sie verdienen. In den letzten Jahren wendet sich dieses Bild allerdings ein wenig, wie sich auch daran erkennen lässt, dass immer mehr Verbraucher auf die Hilfe von einem Online Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung setzen. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Die Menschen geben zum einen immer mehr Geld aus, um den ausgebliebenen Konsum der letzten Jahre nachzuholen. Zum anderen spielt eine sehr laxe Kreditvergabe eine wichtige Rolle. Immer mehr Menschen lassen sich von Null-Prozent-Finanzierungen und Ratenzahlungen locken und gehen dadurch ein großes finanzielles Risiko ein.

Die gute Wirtschaftslage sorgt für mehr Risikobereitschaft

Psychologisch lässt sich die Problematik ebenfalls erklären. Durch die gute Wirtschaftslage fühlen sich die Menschen finanziell sehr sicher und gehen entsprechend wesentlich eher ein Risiko ein als noch vor einigen Jahren. Während es in Zeiten der Finanzkrise fast schon verpönt war, einen Kredit aufzunehmen, gehört es mittlerweile schon fast zum normalen Leben in der Mittelschicht dazu. Leider verschätzen sich dennoch viele Verbraucher – und müssen irgendwann auf ein Online Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen, um die Finanzen wieder in den Griff zu bekommen. Auch das scheint zu einem Leben in der Mittelschicht immer häufiger dazuzugehören.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise