Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

09.11.2017

Schuldenabbau oder Investition in soziale Projekte?

Die Schulden sinken in Deutschland seit vielen Jahren. Das gilt zumindest für den Staatshaushalt. Bei Privathaushalten sind die Schulden in den letzten Jahren insgesamt sogar gestiegen. Doch schadet der Schuldenabbau des Bundes vielleicht sogar den Menschen in Deutschland? Es gibt gute Argumente, die dafür sprechen.

Mit einem Onlinekonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung gegen finanzielle Probleme ankämpfen, für sehr viele Verbraucher ist das einzige Lösung, um eine Überschuldung noch zu verhindern. Oft sind der Grund dafür auch Armut, ein geringes Einkommen oder schlichtweg zu hohe Belastungen. Gerade hier kommt der Staat ins Spiel, der wiederum seit einiger Zeit mit dem Abbau der Staatsschulden beschäftigt ist. Während sich diese immer weiter reduzieren, steigen die Schulden von Privatpersonen insgesamt sogar an. Das hat zwar teilweise auch mit der Inflation zu tun, allerdings wäre die Höhe der gesamten Privatverschuldung auch ohne Inflation insgesamt gestiegen. Möglicherweise liegt der Anstieg gerade an der Sparsamkeit des Staates.

Geringe Einkommen machen das Leben schwer

So ist es dem Staat nicht gelungen dafür zu sorgen, dass die Schere zwischen Arm und Reich nicht weiter auseinandergeht. Auch heute ist es noch immer so, dass einige Menschen in Deutschland mit ihrem Einkommen schlichtweg nicht über die Runden kommen. Wenngleich das im ersten Moment in einem so reichen und wirtschaftlich starken Land äußerst seltsam klingt, ist es doch die Realität. Hierzulande gibt es eine Vielzahl an Menschen, die nicht nur auf einen, sondern gleich auf mehrere Jobs gleichzeitig setzen müssen, um sich finanziell über Wasser zu halten. Gerade in Großstädten kommt dieses Schicksal immer häufiger vor. Viele betroffene Menschen setzen entsprechend auch auf ein Onlinekonto ohne Schufa, um ihre finanziellen Probleme in den Griff zu bekommen.

Staat bekommt soziale Probleme nicht in den Griff

Gerade hier zeigt sich besonders nach der Bundestagswahl auch die Krux des Abbaus der Staatsverschuldung. Das Geld, das für den Abbau der Schulden verwendet wird, könnte auch für soziale Zwecke aufgewendet werden – etwa eine Unterstützung von Geringverdienern, Familien oder anderen Sozialschwachen. Auch eine Erhöhung des Arbeitslosengeldes wäre möglich. Doch anstatt die Schwachen in der Gesellschaft zu unterstützen, wird das Geld lieber für den Schuldendienst genutzt. Die Probleme der Menschen, die aktuell auf ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen müssen, werden so nicht gelöst. Zwar ergibt es auch keinen Sinn, Geld sinnlos in soziale Projekte zu werfen, doch an der einen oder anderen Stelle wäre eine gewisse Justierung durchaus sinnvoll, um das Leben der Betroffenen einfacher zu machen.

Besser an die Zukunft oder die Gegenwart denken?

Die Frage nach dem richtigen Weg lässt sich leider nicht einfach beantworten. Wird das Geld für soziale Projekte aufgewendet, wird den Menschen geholfen, die aktuell Probleme haben und auf ein Onlinekonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen. Wenn das Geld dagegen für den Schuldenabbau genutzt wird, profitieren spätere Generationen. Sie müssen aktuell mit einem enormen Schuldenberg zurechtkommen, der in Zukunft sicherlich noch für Probleme sorgen wird. Vielleicht ist eben deshalb für spätere Generationen gar kein Geld mehr für soziale Projekte da. So würden Menschen mit Schulden noch schlechter dastehen. Eine alles andere als einfache Frage.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise